Real Stellt DFB-Logo als Marke infrage

Lebensmittel Praxis | 24. Juli 2014
Real: Stellt DFB-Logo als Marke infrage

Bildquelle: DFB

Real hat die Löschung des als Marke geschützten DFB-Logos sowie der damit verbundenen Schutzrechte beantragt. Das Unternehmen strebt eine Grundsatzentscheidung sowie Rechtssicherheit für künftige Marketingaktionen sowie den Verkauf von Merchandise-Produkten an.

Anzeige

Hintergrund des Löschungsantrags ist ein Streit zwischen Real und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB). Der DFB geht gegen Produkte der Handelsunternehmens wie Fußmatten und Fußball-Fanbekleidung vor, die ein ähnliches Symbol zeigen. Das kreisrunde DFB-Symbol mit dem Adler in der Mitte ähnelt dem Bundeswappen, das wie andere Hoheitszeichen nicht als Marke geschützt werden darf. „Real vertritt die Rechtsauffassung, dass Hoheitssymbole der Bundesrepublik Deutschland, und im konkreten Fall das Symbol des Bundesadlers, nicht alleine zugunsten des DFB für dessen Geschäfte monopolisiert werden dürfen“, begründet das Unternehmen seinen Schritt, beim Deutschen Marken- und Patentamt in München sowie beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt OAMI in Alicante den Antrag auf Löschung der deutschen bzw. EU-DFB-Marke in Zusammenhang mit dem dabei verwendeten Bundesadler zu stellen.

In dem Verfahren (Az.: 11 HKO 10510/14) will das Landgericht München am 7. August eine Entscheidung verkünden.