Anzeige

Klosterfrau Wissen, was Natur kann

MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft | 01. Juli 2015
Klosterfrau: Wissen, was Natur kann

Um die Anforderungen des Alltags zu meistern, ist es wichtig, fit und gesund zu sein.

Anzeige

Das Sortiment hochwirksamer Heilmittel auf pflanzlicher Basis von Klosterfrau reicht vom Alleskönner Melissengeist bis hin zu den spezialisierten Produkten Broncholind, Mobilind oder Nervenruh, die gegen Erkältungen, Magenbeschwerden, Muskel- und Gelenkprobleme, Heuschnupfen oder nervöse Unruhezustände helfen.

Bis heute ist ein kompetentes Portfolio im Bereich der Selbstmedikation gewachsen, das nach wie vor dem Anspruch gerecht wird, Wirksamkeit so natürlich wie möglich zu erzielen. Darum verwendet Klosterfrau für seine Arzneimittel Extrakte und Essenzen aus Pflanzen wie Malve, Artischocke, Hopfen, Arnika, Baldrian, Latschenkiefer, Spitzwegerich und vielen mehr. Vorbild und Inspiration finden wir auch weiterhin im Klostergarten: Denn oft lassen sich die Wirkstoffe chemisch nicht oder nur mangelhaft reproduzieren - weil die Natur es besser kann.

Die traditionsreiche und gleichzeitig moderne Naturarznei hat in der heutigen Zeit ihren Stellenwert nicht verloren. Basierend auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, verbunden mit der Erschließung neuer Märkte, wird das Sortiment ständig um innovative Produkte erweitert. Mit dem klaren Ziel, die Heilkraft der Natur für die Menschen zu erschließen und so die natürliche Selbstheilung zu aktivieren.


Die Arzneimittel immer weiter verbessern und neue Produkte auf die Bedürfnisse des Verbrauchers zuschneiden - diesem Qualitätsanspruch stellt sich Klosterfrau täglich mit dem „Wissen, was Natur kann“.

Historie zur Marke
Was einst vor mehr als 200 Jahren mit einer Klosterfrau begann, führt heute ein internationales Unternehmen fort: Die Heilkräfte der Natur für die Gesundheit der Menschen nutzen - dafür steht Klosterfrau.

Mit dem prominentesten Produkt aus dem Hause Klosterfrau, dem Melissengeist, erreichen wir in Deutschland einen Bekanntheitsgrad von ca. 94%. Damit ist die markante Marke mit den drei Nonnen unter dem gotischen Spitzbogen den Deutschen vertrauter, als manche hoch gehandelten Start-Up-Überflieger.

Kein Wunder: Die drei Nonnen sind seit fast 200 Jahren selbstverständlicher Bestandteil der deutschen Hausapotheken. Es war tatsächlich die Klosterfrau Marie Clementine Martin, die Ende des 18. Jahrhunderts eine Natur-Arznei aus 13 Heilpflanzen verfeinerte und herstellte. Schon damals überzeugte das - später Klosterfrau Melissengeist genannte - Arzneimittel durch seine breite Anwendungsvielfalt.

Die Klosterfrau Marie Clementine Martin arbeitete vor allem als Krankenpflegerin und konnte hierbei ihren bewährten Melissengeist stetig weiterentwickeln. Für ihren aufopfernden Einsatz als Krankenschwester während der Schlacht von Waterloo 1815 bedankte sich König Friedrich Wilhelm III bei ihr mit einer jährlichen Leibrente.

Jetzt konnte sich Maria Clementine Martin den Wunsch erfüllen, möglichst vielen Menschen zu helfen - und gründete 1826 in der Nähe des Kölner Doms den Herstellungsbetrieb -Maria Clementine Martin Klosterfrau-. Der Grundstein unseres heutigen Unternehmens war gelegt.

Klosterfrau Melissengeist verkaufte sich von Anfang an so gut, dass er schon damals Nachahmer auf den Plan rief. Um der - oftmals schlechten - Kopien Herr zu werden, konnte die umtriebige Klosterfrau einen genialen Coup landen: Sie bat den König, dessen Wappen auf die Etiketten drucken zu dürfen. Damit war der Klosterfrau Melissengeist quasi als erste Marke Deutschlands durch des Königs Siegel geschützt - noch heute ist das preußische Wappen auf jeder Flasche Klosterfrau Melissengeist abgebildet.

Auszeichnungen der Marke (Auszug)
Produkt des Jahres 2013 - Lebensmittel Praxis: Klosterfrau Gastrobin® Magen-Darm-Entspannung

MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Gereonsmühlengasse 1-11
50670 Köln
Tel: (0221) 1652-0
E-Mail: dialog@klosterfrau-service.de
Internet: www.klosterfrau-marke.de

Weitere Adressen im Internet
www.klosterfrau.de