Weber Maschinenbau Verdoppelt Produktionsfläche

Lebensmittel Praxis | 24. August 2011

Weber Maschinenbau, Hersteller von Hochleistungsschneidemaschinen für Lebensmittel, investiert rund 7 Mio. Euro in den Standort in Neubrandenburg und verdoppelt die Produktionsfläche.

Anzeige

Das Unternehmen mit Hauptsitz im hessischen Breidenbach baut vorrangig Slicer für Wurst, Käse und Schinken. Bis Ende 2012 sollen in Neubrandenburg zwei neue Produktionshallen entstehen. Die Krise von 2008 sei inzwischen überstanden, erklärte Unternehmenschef Günther Weber. Die Firma hat 800 Beschäftigte in zehn Länder. 2010 habe der Umsatz mit rund 120 Mio. Euro wieder die Höhe des Jahres 2007 erreicht.