Real Neue Organisationsstruktur

Lebensmittel Praxis | 28. November 2012
Real: Neue Organisationsstruktur

Bildquelle: Metro AG

Die Real SB-Warenhaus GmbH strukturiert die Vertriebsorganisation komplett um. Die bislang bestehenden sieben Vertriebsregionen werden in die drei Verkaufsgebiete Nord, Süd und Ost aufgeteilt, jeweils unter der Leitung eines voll verantwortlichen General Managers.

Anzeige

Die drei zukünftigen Verkaufsgebiete werden dabei mehr Kompetenzen und Freiräume erhalten. Es sollen dezentralere Strukturen geschaffen werden, die es dem jeweiligen Verkaufsgebiet ermöglichen, ihr Geschäft spürbar stärker auf die regionalen Kundenbedürfnisse und loka­len Sortimentsanforderungen auszurichten.

Bedingt durch die geplante Neuausrichtung und neue Verantwortung des Vertriebs werden sich weitere Änderungen ergeben – sowohl in der Zuständigkeit der Ge­schäftsführung als auch in den Bereichsstrukturen der zentralen Verwaltungsstandorte. In der Geschäftsführung wird die neue Struktur zu diesen Veränderungen führen: Patrick Müller-Sarmiento wird als CMO (Chief Merchandise Officer) die Gesamtverantwortung für Food und Non-Food übernehmen. Der bisherige Geschäftsführer Non-Food, Jörg Kramer, wird als General Manager innerhalb der Geschäftsführung das Verkaufsgebiet Nord leiten und die beiden anderen Verkaufsgebiete unterstützen. Martin Laue wird als General Manager das Verkaufsgebiet Süd, Karsten Pudzich ebenfalls als General Manager das Verkaufsgebiet Ost leiten. Als Generalbevollmächtigte werden sie Mitglied der erweiterten Geschäftsführung sein.

Die detaillierten Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern wird Real Anfang Januar 2013 aufnehmen und die Umsetzung in den Monaten danach zügig vorantreiben. Diese Übergangsphase soll bis Ende des ersten Quartals 2013 abgeschlossen sein. Über Effekte auf die Zahl der Arbeitsplätze und die erwarteten Kostenminimierung macht das Unternehmen keine Angaben.

ANZEIGE