Coop Schweiz Gute Marge

Lebensmittel Praxis | 15. Februar 2011

Das Schweizer Handelsunternehmen Coop verbesserte trotz massivem Preiswettbewerb 2010 den Gewinn um 9 Prozent auf 470 Mio. CHF. Der Umsatz stieg um 1,8 Prozent auf 20 Mrd. CHF.

Anzeige

Coop-Chef Hansueli Loosli spricht von einem „ausgezeichneten Geschäftsjahr". Sein Konzern habe die Produktivität erneut verbessert. Zum Wachstum beigetragen haben auch Übernahmen. Das Eigenkapital legte dennoch um 5,1 Prozent zu, auf insgesamt 6,4 Mrd. CHF. Die seit Juni 2010 zur Coop-Gruppe zählende The Body Shop Switzerland AG erzielte von März bis Dezember einen Umsatz von 31 Mio. CHF (+8,4 Prozent). Die bisher noch nicht konsolidierte Transgourmet-Gruppe, das ehemalige Joint Venture mit Rewe, die im Großhandel tätig ist, erreichte einen Umsatz von über 6,2 Mrd. Euro (+6,6 Prozent). Die Supermärkte setzten in etwa gleich viel um wie im Vorjahr, die „Megastores" legten um 3,6 Prozent zu. Besonders stark wuchsen zudem die Apotheken-Kette Coop Vitality (10,8 Prozent) und der Tankstellenbetreiber Coop Mineralöl AG (9,8 Prozent).