GS1 Germany Eigene Firma für Rückverfolgbarkeit

Lebensmittel Praxis | 28. Juli 2016

Die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln wird immer wichtiger. Zahlreiche international tätige Konzerne nutzen dazu den Service F-Trace, der von GS1 Germany zur Verfügung gestellt wird. Nun hat der Aufsichtsrat von GS 1 Germany entschieden, diese Rückverfolgbarkeits-Lösung in eine 100-prozentige Tochtergesellschaft zu überführen.

Anzeige

Die Geschäftsführung der F-Trace GmbH übernimmt Jörg Pretzel, das operative Geschäft verantwortet Mark Zeller. Sitz der GmbH mit 18 Mitarbeitern ist Köln. „Mit der Gründung des neuen Unternehmens konzentriert sich ein schlagkräftiges Team auf die Rückverfolgbarkeit von Produkten“, äußert Mark Zeller. Die strategische Ausrichtung sehe die Ausweitung auf weitere Warengruppen vor, bisher ist die Rückverfolgbarkeit möglich z.B. bei Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch oder auch Nonfood wie Spielzeuge, Textilien und Tabakwaren. F-Trace ist als Service in fünf europäischen Ländern an den Start gegangen. In den nächsten 12 Monaten ist eine weitere Verfügbarkeit in sechs bis acht Ländern geplant.