Edeka / Kaiser’s Tengelmann Verhandlungen mit Verdi stocken

LEBENSMITTEL PRAXIS | 28. Juni 2016

Die Tarifverhandlungen zwischen Edeka und der Gewerkschaft Verdi über die Zukunft der Beschäftigten bei Kaiser’s Tengelmann liegen auf Eis. Nach Aussage von Verdi hat Edeka die weiteren Verhandlungstermine für den 5. und 6. Juli in Nordrhein-Westfalen abgesagt.

Anzeige

Laut der Zeitung „Der Westen“ strebt Edeka eine „zügige Einigung mit den Gewerkschaften“ an. Verdi wirft dem Handelsunternehmen dem Blatt zufolge aber vor, die Bedingungen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel für die Übernahme von Kaiser’s Tengelmann zu missachten. Edeka wolle Kaiser’s Tengelmann in vier verschiedene Gesellschaften zersplittern, zitiert die Zeitung aus einem Verdi-Flugblatt. Dies könne Arbeitsplatzverlust, Versetzung, längere Arbeitszeit oder weniger Einkommen bedeuten.

Ein neuer Termin für die Fortsetzung der Tarifverhandlung steht offenbar noch nicht fest.