Coop Schweiz Detailhandel auf Vorjahresniveau

Lebensmittel Praxis | 14. Februar 2017

Die Coop-Gruppe legte im vergangenen Jahr beim Gesamtumsatz um 5,2 Prozent auf 28,3 Mrd. CHF (26,5 Mrd. Euro) zu. Beim Jahresgewinn verzeichneten die Schweizer ein Plus von 59 Mio. CHF auf 475 Mio CHF (445 Mio. Euro). Der Detailhandel liegt trotz zahlreicher Preisabschläge auf Vorjahresniveau.

Anzeige

Im Detailhandel erzielte Coop 2016 einen Nettoerlös von 17,2 Mrd. CHF (16,1 Mrd. Euro). Die Coop-Supermärkte erlösten 10,3 Mrd. CHF (9,7 Mrd. Euro), nominal ist das ein leichter Rückgang um 0,2 Prozent. Die Kundenfrequenz in den Supermärkten, die nach Unternehmensangaben insbesondere im Bereich der Frisch Marktanteile gewonnen haben, hat dafür um 2,6 Prozent zugenommen. Insgesamt betrieb die Coop-Gruppe 2.476 Verkaufsstellen, 64 mehr als im Vorjahr.

Weiterhin auf Wachstumskurs ist der Online-Handel. Der Nettoerlös wuchs um 14,6 Prozent auf 1,4 Mrd. CHF (1,3 Mrd. Euro). Im Detailhandel stieg der Nettoerlös im Online-Geschäft um 10,9 Prozent auf 565 Mio. CHF (529 Mio. Euro). Der Online-Supermarkt Coop@home legte um 7,2 Prozent zu, der Nettoerlös betrug hier 129 Mio. CHF (120 Mio. Euro). Im Bereich Großhandel / Produktion gab es im Online-Geschäft ein Plus von 17,2 Prozent auf 824 Mio. CHF (772 Mio. Euro).

Insgesamt erzielte Coop 2016 in Großhandel und Produktion einen Nettoerlös von 12,2 Mrd. CHF (11,4 Mrd. Euro), was einem Plus von 15,4 Prozent entspricht. Akquisitionsbereinigt lag der Zuwachs bei 2,4 Prozent.