Tönnies:Familiäre Einigung

Bildquelle: Tönnies

Tönnies Familiäre Einigung

Clemens Tönnies (60, Foto, m.) und Robert Tönnies (38, l.) haben sich gemeinsam mit Maximilian Tönnies (26), dem Sohn von Clemens Tönnies, auf eine Neuordnung der Tönnies-Gruppe und der Zur-Mühlen-Gruppe geeinigt. Mit der Neuordnung werden laut Unternehmensmitteilung alle gerichtlichen und sonstigen Auseinandersetzungen unter den Tönnies-Gesellschaftern beigelegt.

Anzeige

Die neue Struktur sieht vor, dass unter dem Dach der künftigen Tönnies-Holding alle bisherigen Aktivitäten der Tönnies-Gruppe und der Zur-Mühlen-Gruppe fortgeführt werden. Die Gesellschafterstämme Clemens Tönnies und Robert Tönnies sind an der Holding gleichberechtigt beteiligt. Sie werden sie als Familienholding gemeinsam mit einem Beirat leiten. Statt des bisherigen Gremiums wird dieser Beirat in zentralen Fragen beraten und möglicherweise entstehende Pattsituationen auflösen.

Die Geschäftsführung der Tönnies-Holding besteht künftig aus vier Geschäftsführern, die zu gleichen Teilen von den Gesellschaftern der beiden Familienstämme bestellt werden. Die Sparten-Gesellschaften und Zentralbereiche der neugeordneten Unternehmensgruppe werden von folgenden Geschäftsführern verantwortet: Frank Duffe (Meat und Ingredients), Josef Tillmann (Technik), Christian Kreuter (IT und Personal), Karl-Heinz Schlegel (Convenience), Daniel Nottbrock (Finanzen und übergeordnete Verwaltungsbereiche) sowie künftig Axel Knau (Sausages). Gleichzeitig tritt Maximilian Tönnies als Gesellschafter ein.