Lekkerland:Einkauf- und Logistik-Vorstand Schiebur geht

Bildquelle: Lekkerland

Lekkerland Einkauf- und Logistik-Vorstand Schiebur geht

Nach 15 Jahren verlässt Kay Schiebur, Chief Supply Chain Officer (CSCO) bei Lekkerland, das Unternehmen. Neun Jahre davon saß er im Vorstand für den Bereich Logistik und vier Jahre für den Einkauf. Er wird seinen Vertrag mit Lekkerland nicht verlängern.

Anzeige

„Dieser Schritt ist keine Entscheidung gegen Lekkerland, aber für mich ist es nun die richtige Zeit für eine berufliche Neuorientierung“, sagt Schiebur. Der 48-Jährige hat die Logistik des Unternehmens seit 2002 maßgeblich gestaltet und entwickelt. Unter seiner Führung wurde die strategische Ausrichtung der europäischen Standortstruktur vorangetrieben und die Beschaffungs- und Kontraktlogistik implementiert.

Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren die Digitalisierung der Wertschöpfungskette von der Warendisposition bis zur papierlosen Auslieferung und die Einführung der innovativen Multitemperatur-Logistik.

In den Jahren, in denen er als Vorstandsmitglied auch den Einkauf mitverantwortete, legte er den Schwerpunkt auf die Neuausrichtung des Eigenmarkensortiments. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger ist bereits gestartet. Bis dieser gefunden ist, wird Kay Schiebur weiterhin als Vorstand für die Lekkerland Gruppe tätig sein.