Berentzen:Schübel wechselt in Aufsichtsrat

Bildquelle: Michael Herdlein

Berentzen Schübel wechselt in Aufsichtsrat

Die Berentzen-Aktionäre haben dem Führungswechsel bei einem der ältesten Spirituosenhersteller Deutschlands zugestimmt: Der bisherige Vorstandssprecher Frank Schübel (Foto) wechselt in den Aufsichtsrat. Bei der an die Hauptversammlung anschließenden Aufsichtsratssitzung wurde Schübel zum Vize des Gremiums gewählt. Schübels Nachfolger im Vorstand, Oliver Schwegmann, tritt seinen Posten bei Berentzen zum 1. Juni an.

Anzeige

Hintergrund von Schübels Rückzug ist eine veränderte Aktionärsstruktur bei Berentzen. 2016 verkaufte der Finanzinvestor Aurelius seine Anteile komplett. "Wir brauchen Kontinuität im Aufsichtsrat, und meine Rolle wird sein, diese Kontinuität sicherzustellen", sagte Schübel. Er sei von den Aktionären gebeten worden, in das Kontrollgremium zu wechseln.

Schübel war mehr als viereinhalb Jahre Chef von Berentzen. Bundesweit bekannt wurde das Unternehmen in den 1970er Jahren mit Apfelkorn. Angesichts stagnierender Geschäfte mit Spirituosen setzte Schübel auf Wachstum bei alkoholfreien Getränken und Systeme für frischgepresste Orangensäfte in Supermärkten und Hotels.