Underberg:Bleibt in der Familie

Bildquelle: LP-Archiv

Underberg Bleibt in der Familie

Der Spirituosenhersteller Underberg will seine Führung verjüngen. So sollen die Tochter und der Enkel des Firmenchefs Emil Underberg (76), Hubertine Underberg-Ruder und Moritz Underberg, stärker einbezogen werden, wie der Generalbevollmächtigte des Rheinberger Traditionsunternehmens, Wilfried Mocken (Foto), mitteilte.

Anzeige

Die Firma bleibe weiterhin in der Hand der Familie, werde aber umgebaut, sagte Mocken. Zuvor hatte das Handelsblatt darüber berichtet. Nach Recherchen der Zeitung war das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im zurückliegenden Geschäftsjahr um 1,2 Mio. Euro auf 2,8 Mio. Euro deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig war der Umsatz nach mehrjährigen Rückgängen wieder um 3,6 Mio. Euro auf 113,6 Mio. Euro angestiegen. Das Unternehmen, das unter anderem den Kräuterschnaps Underberg herstellt, beschäftigt 209 Mitarbeiter und betreibt neben dem Stammsitz in Rheinberg weitere Standorte in Berlin und Rüdesheim.