Real:Eier vom „Haehnlein“

Bildquelle: Real

Real Eier vom „Haehnlein“

Damit männliche Küken nicht getötet werden, haben Kunden in vielen Real-Märkten jetzt die Möglichkeit „Haehnlein-Eier“ von Fürstenhof zu erwerben. Hier werden die männlichen Küken für die Fleischproduktion mit aufgezogen.

Anzeige

„Dass männliche Küken neben Legehennen aufwachsen, ist zum heutigen Zeitpunkt eine Ausnahme und stellt daher ein wegweisendes Vorzeigeprojekt dar. Wir freuen uns, dunseren Kunden damit Bio-Eier aus nachhaltiger Aufzucht anbieten zu können“, sagt Franziska Autenrieth, real,- Abteilungsleiterin CSR. Der finanzielle Mehraufwand wird auf die Eier umgelegt. Pro Ei sind das 4 Cent. Diese werden in vollem Umfang für die Aufzucht der männlichen Küken und deren Vermarktung verwendet. Bisher werden in 83 real,- Märkten deutschlandweit die „Haehnlein-Eier“ angeboten.

„Das ist aber erst der Anfang“, erklärt Patrick Müller-Sarmiento, real,- CEO, „wir wollen diese alternative Form der Legehennenhaltung weiter vorantreiben und unsere Kunden für dieses Thema sensibilisieren.“