Lidl:Start in den USA vorverlegt

Bildquelle: Shutterstock

Lidl Start in den USA vorverlegt

Ein Jahr früher als geplant, startet Lidl in den USA. Es sollen zunächst 20 Märkte in Virginia, North Carolina und South Carolina eröffnet werden. Seit 2014 wird die Expansion vorbereitet. Innerhalb eines Jahres sollen weitere 100 Geschäfte entlang der Ostküste eröffnet und 4.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, heißt es bei Lidl.

Anzeige

Aldi ist seit 1976 in den USA präsent und betreibt dort heute rund 1.600 Filialen. Hier wird die Herausforderung angenommen. Im Rahmen eines 1,6 Mrd. Dollar umfassenden Konjunkturprogramms soll bis Ende 2018 die Zahl der Märkte auf 2.000 steigen. Das Angebot wird vorrangig aus den USA bezogen und ist auf den amerikanischen Kunden abgestimmt.