Barzahlen.de:Penny ist dabei

Bildquelle: Carsten Hoppen

Barzahlen.de Penny ist dabei

Im April stößt Discounter Penny mit 2.200 Filialen als siebter stationärer Einzelhändler zum Netzwerk von Barzahlen.de. Penny-Kunden haben damit die Möglichkeit, Online-Einkäufe von verschiedenen Online-Shops, Gaming-Anbietern und Reiseveranstaltern sowie Rechnungen von Energieversorgern und anderen Unternehmen in einer der Filialen zu begleichen.

Anzeige

Der Kunde erhält per Post, E-Mail oder SMS einen Zahlencode. Dieser wird an der jeweiligen Kasse gescannt, der Kunde bezahlt bar oder per EC-Karte. Von der Kasse geht die Zahlungsbestätigung ohne Zeitverzögerung an den Auftraggeber. Das System von Barzahlen.de soll vor allem auch Kunden ansprechen, die bislang Vorbehalte insbesondere gegen die klassischen Bezahlverfahren im Internet haben.

Bei Barzahlen.de entfalle die Angabe von sensiblen Finanzdaten, es werde keine Kreditkarte benötigt, das Konto müsse nicht onlinefähig sein, wie Geschäftsführer Florian Swoboda betont. Zum stationären Teil des Netzwerks zählen die Drogeriemarktketten dm und Budni, Real, Telekom-Shops, Mobilcom-debitel-Filialen, sowie die Filialen der UGDE, zu denen die Marken Ludwig, Eckert und Barbarino zählen.