Bildquelle: Edeka Staufers, Edeka Lüning, Marktkauf Wunstorf

Regional-Star 2017 Kategorie - Präsentation

Seitenindex

Praktische Umsetzung eines Regionalkonzepts im Supermarkt

Anzeige

Edeka Staufers, Göppingen

Regionale Marktstraße
In Staufers Markthalle, dem 13. Edeka-Markt im Stauferland, inszeniert die Göppinger Konsumgenossenschaft ein großes Regional Sortiment in besonderem Ambiente. In einer ehemaligen Industriehalle sind 400 der insgesamt 2.000 qm Verkaufsfläche für die Waren reserviert, die in einem Umkreis von maximal 40 km entwickelt und hergestellt werden. Rund 10 Prozent steuern die heimischen Sortimente zum Gesamtumsatz bei. Um den Begriff „Markthalle“ mit Leben zu füllen und dem Markt eine regionale Identität zu verleihen, setzte die Konsumgenossenschaft die Idee einer Marktstraße um. Auf drei exklusiven Marktständen präsentiert das Team in einer zentralen Baumallee mit Parkbank und Kaffeerösterei regionale und saisonale Produkte. Die Göppinger Firma Lambert, spezialisiertauf Marktstände, hat die Präsentationsflächen individuell entwickelt. Die Aktionen wechseln saisonal  n etwa dreimonatigen Abständen. Erfolgreiche Produkte werden unter dem Label „Lieblings-Schwabe“ ins Sortiment übernommen. Innerhalb des Marktes informieren Aufsteller, Flyer und Bildschirmpräsentationen über die Aktivitäten. Darüber hinaus können sich Kun-den auch über soziale Netzwerke und die Homepage von Staufers Informationen einholen. Im Jahr 2017 wird das regionale Angebot um Spezialitäten aus den Göppinger Partnerstädten erweitert, darunter Foggia/ Apulien, Sonneberg/Thüringen, Klosterneuburg/Wien und Pessac/ Aquitanien. Ein interessanter Ansatz in der Regional-Vermarktung, fand die Jury.

Zum Konzept
  • Ein Fünftel der Verkaufsfläche für Produkte aus max. 40 km Umkreis
  • Hochwertige Präsentation auf einer Marktstraße
  • Erweiterung des Regionalgedanken auf Partnerstädte