Tönnies Übernahme von Tican

Die Unternehmensgruppe Tönnies übernimmt den dänischen Schweinefleischvermarkter Tican A/S rückwirkend zum 1. Oktober 2015. Am 26. Februar hatte die Europäische Kartellbehörde dem Kauf zugestimmt.

Anzeige

„Diese Übernahme ist die bis dato größte in unserer Unternehmensgeschichte“, erklärt Tönnies-Chef Clemens Tönnies. Tican und die damit verbundenen Marken würden ebenso wie der dänische Markt und die von Tican im Besonderen adressierten Märkte in UK und Fernost in Zukunft eine „deutlich größere Rolle bei Tönnies einnehmen“. Damit seien die Weichen weiter auf Wachstum und Internationalisierung der Gruppe gestellt worden.

Das Unternehmen aus Rheda-Wiedenbrück will in die Produktion, aber auch in Vertrieb, Marken und einzelne Produkte von Tican investieren. Die Investitionen zielten insbesondere auf eine Produktivitätssteigerung.

Im Zusammenhang mit der Übernahme kündigte Tönnies in einer Unternehmensmeldung an, die eigenen Aktivitäten in Dänemark bei SB Pork und Tican zu analysieren und die Kompetenzen und Geschäftsfelder beider Unternehmen zu bündeln und dabei auch Synergien zu nutzen. Im Mittelpunkt stünde, die Prozesse beider Unternehmen zu verbessern und effizient aufzustellen. Im Produktionsbereich werde dies „vereinzelt“ auch Auswirkungen auf den Personalbedarf haben, mittelfristig geht Tönnies jedoch davon aus, dass das geplante Wachstum für zusätzliche Arbeitsplätze sorgen wird.