Schweiz: Migros baut E-Tankstellen-Netz aus

Bildquelle: Migros

Schweiz Migros baut E-Tankstellen-Netz aus

Migros in der Schweiz bietet ihren Kunden viel Service in Sachen E-Mobilität. Aktuell können die Kunden an 26 Standorten auf insgesamt 80 Parkplätzen an E-Tankstellen ihre umweltschonenden Autos aufladen, während sie ihre Einkäufe tätigen. Bis Ende 2019 baut die Migros nun ihr Netz nach eigenen Angaben auf insgesamt 200 Parkplätze an knapp 100 Standorten mit E-Tankstellen aus.

Anzeige

Der Einzelhändler geht davon aus, dass bis 2020 1 bis 2 Prozent aller Autos auf Schweizer Straßen elektrisch betrieben werden. Damit die Elektroautos besonders umweltfreundlich betrieben werden können, wird die Migros im Zuge des Ausbaus an den Ladestationen mehrheitlich Ökostrom anbieten. Dies wird beispielsweise durch Zertifikate sichergestellt. Zudem setzen verschiedene Genossenschaften bei der Stromproduktion schon heute stark auf Sonnenenergie und bauen die Photovoltaikanlagen weiter aus.

Die Migros hat zudem schon früh in eine umweltfreundliche Filialinfrastruktur für ihre Kunden investiert. Über vier Fünftel aller Filialen sind zu Fuss oder per Fahrrad gut erreichbar und die Einkaufszentren verfügen alle über einen Anschluss an den öffentlichen Verkehr. Darüber hinaus gründete Migros mit M-way ein Unternehmen, das sich ganz der E-Mobilität verschrieben hat. Bereits seit 2010 bietet M-way E-Bikes und Ladestationen für Elektro-Autos verschiedener Marken an.