Gehälter im Vergleich:Noch Luft nach oben

Bildquelle: Peter Eilers

Gehälter im Vergleich Noch Luft nach oben

Die Gehälter im Handel sind durchaus ausbaufähig, so die Studie eines Gehaltsportals. Ach, wäre man doch Pilot oder Fluglotse geworden!

Anzeige

Jeden Monat das gleiche Spiel, wenn die Lohnbuchhaltung die Gehaltsabrechnung verteilt oder verschickt: Viele Mitarbeiter – egal in welcher Branche – wünschen sich, sie hätten etwas anderes gelernt und würden heute mehr verdienen.

Eine aktuelle Studie des Portals „Gehalt.de“ hat die Angaben von knapp 29.000 Personen (alle Branchen) ausgewertet, die einen Fragebogen ausgefüllt haben. Dabei werden die Jahresbruttogehälter ermittelt, inklusive Prämien und Überstunden. Das Portal hat die Antworten nach Branchen aufgeschlüsselt. Die folgenden Angaben gelten für Beschäftigte, die gerade ihre Ausbildung abgeschlossen haben bzw. maximal drei Jahre Berufserfahrung aufweisen.

Danach verdienen ausgebildete Fluglotsen und Piloten Top-Gehälter, sie erhalten monatlich mehr Geld als die meisten Akademiker. Mit niedrigen Gehältern, nur knapp über dem Mindestlohn, müssen Friseure, Kosmetiker und Kellner zurechtkommen. Und die Handelsberufe? Sie liegen im unteren Mittelfeld, wobei es einen Unterschied macht, wo man seine Ausbildung absolviert hat: Bäckereifachverkäufer backen am Monatsende kleine Brötchen. Der Großhandel bezahlt besser als der Einzelhandel. Fachkräfte für Lebensmitteltechnik sind begehrt und verdienen im Schnitt 9.000 Euro mehr als Einzelhandelskaufleute. Jobs im Vertrieb werden besser bezahlt, aufgeführt ist das Gehalt eines Außendienstlers für Konsumgüter.

Interessant ist, wie stark einzelne Angaben von den Durchschnittswerten abweichen. Beispiel Einzelhandelskaufleute: Ein Viertel der Befragten gibt an, weniger als 20.333 Euro zu verdienen. Gleichzeitig liegt ein Viertel der Gehälter über 26.144 Euro. Und die beste Nachricht zum Schluss: Die Einstiegsgehälter haben noch Luft nach oben. Gerade im Lebensmittelhandel gibt es gute Chancen, Karriere zu machen – und mehr zu verdienen.

Berufsgruppe Einstiegsgehälter nach der Ausbildung

Fluglotse: 67.558
Pilot: 62.986
Beschäftigter im Außendienst: 36.606
Fachkraft Lebensmitteltechnik: 32.717
Kaufleute im Großhandel: 27.217
Kaufleute im Einzelhandel: 23.808
Arzthelfer/-in: 23.674
Verkäufer im Einzelhandel: 22.770
Koch/Köchin: 21.982
Bäckereifachverkäufer/-in: 20.782
Kellner/-in: 20.626
Kosmetiker/-in: 20.083
Friseur/-in: 19.549
Mindestlohn: 17.700