Technik:Essen wie gedruckt

Bildquelle: xyz-Printing

Technik Essen wie gedruckt

Was für viele noch wie eine seltsame Utopie klingen mag, ist schon längst Realität geworden: der Lebensmitteldrucker.

Anzeige

So forscht beispielsweise das Spin-off „Print2taste“ der Hochschule Weihenstephan in Freising an dem „Bocusini“, einem Apparat, der etwa geschmolzene Schokolade, Kartoffelbrei oder Teige Schicht für Schicht durch eine feine Düse auf einen Teller dosiert. Der Automat, der Restaurantbesitzern, Konditoren und Lebensmittelproduzenten völlig neue Möglichkeiten der Speisenzubereitung ermöglichen soll, bekommt jetzt Konkurrenz aus den Niederlanden: Der neue Foodprinter von xyz-Printing ist mit einem Touchscreen-Display ausgestattet und soll dank hochwertigem Metallgehäuse auch in die elegante Küche passen. Mit dem Gerät können Lebensmittel in kreativen Formen künftig selbst gedruckt und anschließend zubereitet werden. Die Anwender können aus verschiedenen Vorlagen wählen, Designs aus dem Internet beziehen oder Eigenkreation en erstellen und per USB-Laufwerk an den Foodprinter übertragen.