Tengelmann:Plus beim Umsatz und Ergebnis

Bildquelle: Stefan Mugrauer

Tengelmann Plus beim Umsatz und Ergebnis

Bei Kaiser's Tengelmann stand das Geschäftsjahr 2010 im Zeichen der Zukunftssicherung. Die Supermärkte konnten den Umsatz des Vorjahres flächenbereinigt nur knapp halten. Dafür verstärkt das Handelshaus sein Online-Engagement, wie Karl-Erivan W. Haub (Foto), Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann, bekannt gab.

Anzeige

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Unternehmensgruppe Tengelmann mit den Geschäftsfeldern Kaiser's Tengelmann, KiK, OBI und Tengelmann E-Commerce einen Konzernumsatz von 10,52 Mrd. Euro. Bereinigt um Währungseffekte und nicht weitergeführte Landesgesellschaften entspricht dies einem Plus von 4,1 Prozent. Alle Geschäftsfelder weisen ein Umsatz- und Ergebnisplus auf. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei von 330 Mio. Euro auf 410 Mio. Euro gesteigert worden, sagte Haub. Die Eigenkapitalquote stieg auf fast 38 Prozent. 2011 liegt das Ergebnis Haub zufolge bisher „leicht über Plan", der Umsatz „leicht unter Plan".

Kaiser's Tengelmann schaffte in 531 Filialen einen Umsatz von 2,16 Mrd. Euro. Auf bereinigter Basis entsprach dies einem knappen Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Firmensitz wurde von Viersen nach Mülheim verlegt, die Vertriebsregion Rhein-Main-Neckar wurde aufgegeben, dafür wurde das Filialnetz der Regionen Berlin, Rhein-Ruhr und München/Oberbayern weiter verdichtet. „Allein schon aus demografischen Gründen hat der klassische Supermarkt sehr gute Zukunftsperspektiven", betonte Haub. Der Online-Lieferservice von Kaiser's Tengelmann erzielte an den Standorten Berlin und München ein zweistelliges Umsatzplus.

Die Unternehmensgruppe hat ihre Beteiligungen von 9 auf 13 gesteigert. Ende 2011 sollen es gar 20 Beteiligungen sein. Wie Haub am Donnerstag bekannt gab, steigt das Mülheimer Handelshaus mit 30 Prozent beim Online-Anbieter Coffee Circle ein. Der Onlineshop bietet äthiopische Spitzenkaffees aus nachhaltigem Anbau an. Zudem beteiligt sich die Unternehmensgruppe mit 13 Prozent an der deal united GmbH, die eine innovative Lösung zum Online-Bezahlen anbietet. Mit diesen beiden neuen Beteiligungen baut Tengelmann konsequent sein Online-Engagement aus.