DRUCKEN

Alnatura Absage an Obst- und Gemüse-Plastiktüten

Lebensmittel Praxis | 28. September 2018
Alnatura: Absage an Obst- und Gemüse-Plastiktüten

Bildquelle: Alnatura

Alnatura schafft Plastiktüten für Obst und Gemüse ab. Ab 2019 wird es nach einer Umstellungsphase deutschlandweit in keinem Alnatura Super Natur Markt mehr die sogenannten Knotenbeutel geben.

Anzeige

„Wir wollen damit einen Beitrag zur Reduzierung der Plastikberge leisten. Die meisten Obst- und Gemüsesorten, zum Beispiel Äpfel, Orangen, Gurken oder Brokkoli, können ohne zusätzlichen Schutz nach Hause transportiert werden“, sagt die Alnatura Verpackungsexpertin Isabell Kuhl.

Deshalb bittet Alnatura alle Kundinnen und Kunden, Obst und Gemüse unverpackt in den Einkaufswagen zu legen oder eigene Beutel mitzubringen. „Viele Menschen möchten etwas gegen die Plastikflut unternehmen. Wir sind zuversichtlich, dass viele unserer Kundinnen und Kunden ihr Einkaufsverhalten entsprechend ändern werden“, ergänzt Isabell Kuhl.

Bereits heute legen bis zu 60 Prozent der Alnatura Kundinnen und Kunden Obst und Gemüse unverpackt aufs Kassenband oder nutzen Veggiebags. Diese feinmaschigen Mehrwegbeutel aus recyceltem Kunststoff lassen sich bei Bedarf einfach waschen. Für diejenigen, die nicht auf eine Einweg-Verpackung verzichten möchten, stehen weiterhin Papiertüten zur Verfügung.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login