DRUCKEN

Europäischer Gerichtshof Feta nur aus Griechenland

Lebensmittel Praxis | 28. November 2019
Europäischer Gerichtshof: Feta nur aus Griechenland
Bildquelle: Getty Images

Dänemark bekommt wegen falsch gekennzeichnetem Käse Ärger vor dem höchsten EU-Gericht. Die EU-Kommission verklagte das Land vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH), weil dortige Unternehmen ihren Käse Feta genannt und exportiert haben, wie die Brüsseler Behörde mitteilt.

Anzeige

Seit 2002 darf in der EU nur der in Griechenland nach bestimmten Kriterien hergestellte Käse Feta genannt werden. Trotz mehrfacher Aufforderungen sei Dänemark seiner Pflicht nicht nachgekommen, zu verhindern, dass Firmen heimischen Käse als Feta vertreiben, hieß es von der EU-Kommission. Feta sorgte bereits in der Vergangenheit für gerichtlichen Streit.

Drei Jahre, nachdem der griechische Käse EU-weit geschützt worden war, hatten Deutschland und Dänemark dagegen geklagt. Ohne Erfolg: Der EuGH entschied, dass Feta in Griechenland und nach bestimmten Regeln produziert sein müsse.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login