DRUCKEN

Haribo Weniger Standorte, mehr Leistung

Lebensmittel Praxis | 06. November 2020
Haribo: Weniger Standorte, mehr Leistung
Bildquelle: Haribo

Der Süßwarenhersteller Haribo plant, sein Werk in Wilkau-Haßlau, Sachsen, zum Jahresende 2020 zu schließen. Ausschlaggebend dafür ist eine kürzlich abgeschlossene Wirtschaftlichkeitsprüfung der Produktionsstandorte, die zu dem Ergebnis geführt hat, dass der Standort Wilkau-Haßlau nicht mehr die Anforderungen an eine wirtschaftliche und effiziente Produktionsstruktur erfüllt.

Anzeige

Haribo habe sich, entsprechend seiner langfristigen Wachstumsstrategie, dazu entschieden, die Produktion in Deutschland an weniger Standorten, aber mit mehr Produktionsstraßen und somit höherer Leistungsfähigkeit zu bündeln. Dem Werk in Wilkau-Haßlau fehlt die erforderliche Flexibilität für ein breites und schnell anpassbares Produktportfolio. Zudem entstehen aufgrund der Entfernung zum Haribo-Zentrallager im rheinland-pfälzischen Grafschaft (rund 500 km entfernt) hohe Logistikaufwendungen, die weder wirtschaftlich noch nachhaltig sind. Für das Werk in Wilkau-Haßlau wären unverhältnismäßig hohe Investitionen nötig, um die Produktionsabläufe konsequent auf die zukünftigen Anforderungen auszurichten. Demzufolge plant Haribo, die Produktion in Wilkau-Haßlau zum 31. Dezember 2020 einzustellen.

Das Familienunternehmen sei sich laut einer Mitteilung seiner Verantwortung gegenüber seinen rund 150 Beschäftigten am Standort bewusst. Im Rahmen eines Sozialplans werden sozialverträgliche Lösungen erarbeitet. Nach Möglichkeit wird Mitarbeitenden zudem ein Wechsel in eines der anderen deutschen Werke angeboten.

 „Wir bedauern die geplante Schließung des Standortes Wilkau-Haßlau sehr. Im Rahmen unserer langfristig ausgerichteten Wachstumsstrategie ist ein hohes Maß an Wettbewerbsfähigkeit ausschlaggebend. Wir streben an, unsere marktführende Position im Fruchtgummi- und Lakritzmarkt weltweit auszubauen. Dafür benötigen wir mit Blick auf die sich rasch ändernden Marktanforderungen ein hochmodernes Produktionsnetzwerk und effiziente Lieferketten“, begründet Michael Molsberger, Geschäftsführer Produktion und Technik von Haribo Deutschland das Vorhaben.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login