DRUCKEN

DHL Post forciert Lebensmittel-Lieferservice

Lebensmittel Praxis | 18. Juli 2013
DHL: Post forciert Lebensmittel-Lieferservice

Bildquelle: DHL

Die Deutsche Post DHL will bis 2015 in allen deutschen Ballungsräumen im Online-Lebensmittelhandel aktiv sein. Das sagte Andrej Busch, Chef des deutschen Paketgeschäfts von DHL, der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Nach einem Probelauf in Köln liefert DHL nun auch im Ruhrgebiet nach Feierabend Essen und Getränke aus. Im Herbst soll Berlin dazu kommen.

Anzeige

In Köln und im Ruhrgebiet bietet außer dem Bünting-Portal Mytime, das mit DHL kooperiert, auch der zu DHL gehörende Online-Händler Allyouneed.de die Abendzustellung wahlweise zwischen 18 und 20 oder zwischen 20 und 22 Uhr an.

In großem Stil Lebensmittel frisch und kostengünstig bis zur Haustür zu bringen, bezeichnete Busch als eine komplexe Aufgabe – gerade angesichts niedriger Preise im deutschen Einzelhandel. „Der Lebensmittelversand ist gewissermaßen der Mount Everest der Privatkundenlogistik. Wir versuchen gerade, diesen Berg zu erklimmen", verdeutlichte er. Der DHL-Manager sieht für das Geschäft mit dem jungen Online-Lebensmittelhandel große Chancen: „In England werden schon rund 5 Prozent der Lebensmittel im Internet gekauft, in Deutschland erst 0,2 Prozent. Das Potenzial für unser heimisches Geschäft ist also riesengroß."

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login