Fleisch-Star 2021 Nominierte der Kategorie unter 2.000 qm

Wir stellen ihnen die für den Branchenwettbewerb „Fleisch-Star 2021“ nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten mit einer Verkaufsfläche unter 2.000 qm.

Mittwoch, 09. Juni 2021 - Management
Heidrun Mittler
Artikelbild Nominierte der Kategorie unter 2.000 qm
Bildquelle: Lebensmittel Praxis

Edeka Staufers, Albershausen

Uhinger Straße 75, 73095 Albershausen

Für den kleinen Ort Albershausen findet sich hier ein großes Angebot. Breites und gutes Sortiment sowohl an selbst gemachten Convenience-Produkten (Maultaschen) als auch an regionalen und internationalen Spezialitäten. Großes Schulungsangebot: Die Staufers schulen ihre 200 Mitarbeiter im Thekenbereich selbst.

  • Fleisch- und Wurstumsatz 2020: 1,12 Mio. Euro (2019: 684.000 Euro)
  • 11 Mitarbeiter, umgerechnet 5 Vollzeitkräfte.

Rewe-Markt Wolfratshausen

Hans-Urmiller-Ring 4 A, 82515 Wolfratshausen

Eine Fleisch- und Wursttheke wie aus dem Bilderbuch: Die Produkte kommen vorwiegend aus der Region. Das Sortiment ist ausgewogen und bietet von allem etwas: Schwein, Kalb, Rind, Lamm, Geflügel. Schwein, Rind und Kalb ist alles „Geprüfte Qualität Bayern“ (GQ). Viel Wert wird auf Veredeltes und auf Convenience-Artikel gelegt.

  • Fleisch- und Wurstumsatz 2020: 2,95 Mio. Euro (2019: 1,99 Mio. Euro)
  • 20 Mitarbeiter, umgerechnet 10 Vollzeitkräfte.

Tegut, Schweinfurt-Niederwerrn

Gretel-Baumbach-Straße 8, 97424 Schweinfurt

Ein etablierter Standort für den Fleischeinkauf in Schweinfurt-Niederwerrn. Hier kaufen vor allem Stammkunden, viele junge Familien und ältere Haushalte. Bio ist ein herausragendes Merkmal – auch an der Fleischtheke. Mit der regionalen Exklusivmarke „Landprimus“ hat Tegut sich ein klares Alleinstellungsmerkmal geschaffen.

  • Fleisch-und Wurstumsatz 2020: 1 Mio. Euro (2019: 567.000 Euro)
  • 9 Mitarbeiter, umgerechnet 4 Vollzeitkräfte.