Anzeige

Supermarkt des Jahres 2019 Kategorie - Filialisten bis 2.000 qm

Lebensmittel Praxis | 31. Mai 2019

Wir stellen Ihnen die für den Branchenwettbewerb „Supermarkt des Jahres 2019" nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten der Kategorie Filialisten mit einer Verkaufsfläche bis 2.000 Quadratmeter.

Anzeige
Elli, Schloß Holte-Stukenbrock

Kaunitzer Str. 61, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Mit dem Heimatherz die Kundenherzen erobert
Bereits seit gut 40 Jahren kaufen die Menschen in Schloß Holte-Stukenbrock in ihrem Elli-Markt ein. Durch den Neubau 2017 hat sich das Einkaufserlebnis noch einmal deutlich erhöht. Die Atmosphäre im Markt ist durch viel Holz, Tageslicht und eine hohe Decke sehr angenehm. Breite Gänge erhöhen den Einkaufskomfort zusätzlich. Es gibt ein professionelles Beschallungssystem. Die dezente Hintergrundmusik soll die Verweildauer erhöhen, erklärt Marktleiter Frank Zühlke. Regionalität wird in allen Lüning-Märkten hervorgehoben, so auch in diesem Elli. Schon am Eingang erhalten die Kunden eine „Fünf-Punkte-Garantie“ der regionalen Lieferanten. Im Markt werden die regionalen Produkte mit dem grünen Heimatherz hervorgehoben. Die Region ist mit 20 bis 30 Kilometer um den Markt definiert – dazu zählt zum Beispiel auch der Landwirt, der die Milch für die Zapfanlage im Markt liefert, die sehr gut angenommen wird. Manchmal organisiert Zühlke für die Kunden Radtouren zu den Produzenten aus der Region. Ein Highlight im Markt ist die Burger-Station, die an die Fleischtheke angeschlossen ist. Besonders mittags greifen die Kunden hier gern zu.

YouTube

  • Verkaufsfläche: 1.589 qm
  • Eröffnet: August 2017
  • Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 7-21 Uhr
  • Mitarbeiter: 55, davon 29 VZ
  • Sortiment: 25.200 Artikel
  • Brutto-Umsatz: 11,54 Mio. Euro
  • Umsatz/qm: 7.264 Euro
  • Durchschnittsbon: 21,38 Euro
Rewe, Weil am Rhein

Freiburger Straße 69 79076 Weil am Rhein

Shoppen im Dreiländereck
Viel, viel Tageslicht durchflutet den Rewe-Markt in Weil am Rhein. Das Gebäude ist erst 2017 erbaut worden, wie Marktmanager Christian Keller berichtet. Interessant ist die Deckenkonstruktion aus Holz, die ohne Pfeiler auskommt und freien Blick auf die Ware gewährleistet. Auf Wunsch des Örtchens Haltingen (ein Stadtteil von Weil, der von den Bewohnern als eigenständig angesehen wird) hat die Rewe ihren Markt vom Ortsausgang Richtung Kirchturm gerückt. Somit dient er in erster Linie zur Versorgung der Haltinger Bevölkerung. In zweiter Linie kaufen hier Kunden aus der Schweiz und Frankreich ein. Denn für die Konsumenten jenseits der Grenze ist das Angebot nicht nur preislich attraktiv. Wenn sie zum Großeinkauf anreisen, laden die Schweizer ihren Einkaufswagen voll und lassen sich an der Kasse ein Formular ausdrucken, mit dem sie die Mehrwertsteuer erstattet bekommen. Ein Highlight des Marktes ist die Convenience-Abteilung gleich am Eingang: Die Kühltheke für die geschnittenen Salate ist mit selbstöffnenden Glastüren abgedeckt – ein Plus in puncto Hygiene. Ungewöhnlich groß ist die Weinauswahl: 1.200 verschiedene Weine warten auf ihre Käufer.

YouTube

  • Verkaufsfläche: 1.900 qm
  • Eröffnet: März 2017
  • Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 7-22 Uhr
  • Mitarbeiter: 66, davon 16 VZ
  • Sortiment: 20.000 Artikel
  • Brutto-Umsatz: 15,2 Mio. Euro
  • Umsatz/qm: 8.018 Euro
  • Durchschnittsbon: 24,38 Euro
Tegut, Bad Neustadt/Saale

Saalestraße 2, 97616 Bad Neustadt/Saale

Stark bei Bio und Nachhaltigkeit
Der Tegut-Markt in Bad Neustadt, ein Neubau aus dem Jahr 2015, setzt stark auf Nachhaltigkeit. Auf dem Parkplatz befinden sich zum Beispiel drei Ladesäulen mit sechs Ladestationen für E-Autos und E-Bikes, an denen Kunden kostenlos Strom tanken können. Zum Aufladen der E-Fahrzeuge gibt es eine kostenlose Kundenkarte, 250 davon wurden bisher bereits ausgegeben. Auch im Markt wird auf einen nachhaltigen Betrieb geachtet. So ist der Energieverbrauch laut Marktleiter Torsten Schulz durch die Nutzung natürlicher Kältemittel auf CO2-Basis sowie verglaster Kühlmöbel 30 Prozent geringer als in vergleichbaren älteren Filialen. Außerdem wird das Gebäude klimafreundlich beheizt. Atmosphärisch ist der Markt sehr einladend: Hohe Decke, angenehm breite Gänge, viel Tageslicht und eine klare Kundenführung sichern ein angenehmes Einkaufserlebnis. Aufgrund der Architektur wirkt er viel größer als die angegebenen 1.750 Quadratmeter Verkaufsfläche. Im Sortiment ist das umfassende Bio-Sortiment das Steckenpferd. Mit mehr als 3.800 Bio-Artikeln generiert der Tegut in Bad Neustadt rund ein Viertel seines Umsatzes.

YouTube

  • Verkaufsfläche: 1.750 qm
  • Eröffnet: März 2015
  • Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 7 -20 Uhr
  • Mitarbeiter: 47, davon 15 VZ
  • Sortiment: ca. 17.521 Artikel
  • Brutto-Umsatz: 10,68 Mio. Euro
  • Umsatz/qm: 5.241 Euro
  • Durchschnittsbon: 19,52 Euro