Bildquelle: Mirco Moskopp

Supermarkt des Jahres 2018 Kategorie - Filialisten bis 2.000 qm

Seitenindex

Wir stellen Ihnen die für den Branchenwettbewerb „Supermarkt des Jahres 2018" nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten der Kategorie Filialisten mit einer Verkaufsfläche von bis zu 2.000 Quadratmeter.

Anzeige

Frida, Konsum Dresden

Tolkewitzer Straße 38, 01277 Dresden

Fokus auf Heimat
Der Frida-Markt in der Tolkewitzer Straße in Dresden steht in vielerlei Hinsicht für Heimat. Zuerst ist da das Gebäude, in dem er sich befindet. Im 19. Jahrhundert als Pferdehof errichtet, wurde er später zum Busbahnhof umgebaut. Daran erinnern sowohl die Schwarz-Weiß-Fotos links und rechts vom Eingang als auch die restaurierte Uhr an der Fassade. Der Markt passt sich im Ladenbau dieser Historie vortrefflich an. Die Kunden gelangen in einen offenen, hohen Raum mit viel Tageslicht. Fokuspunkte an der gegenüberliegenden Seite des Eingangs ziehen die Menschen durch den Markt. Sie kommen vorbei an vielen regionalen und lokalen Lebens- und Genussmitteln, die auch für das Thema Heimat stehen. Diese und weitere Besonderheiten werden in niedrigen Regalen und individuell gefertigten Präsentationswürfeln stimmungsvoll in Szene gesetzt. Highlights des Frida-Marktes sind die Vinothek, die einem Kellergewölbe nachempfunden ist, die Bedienungsinsel und die gläserne Produktion. Auch das engagierte Team trägt dazu bei, dass sich die Kunden rundum wohlfühlen. Und wer doch einmal nicht selbst kommen kann oder will, für den gibt‘s einen Bringservice.

  • Verkaufsfläche: 1.596 qm
  • Eröffnet: 25.11.2010
  • Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 8-22 Uhr
  • Mitarbeiter: 44, davon 11 VZ
  • Sortiment: 19.000 Artikel
  • Brutto-Umsatz: 8,4 Mio. Euro
  • Umsatz/qm: 5.240 Euro
  • Durchschnittsbon: 20,43 Euro