DRUCKEN

Käse-Star 2017 Nominierte - Kategorie ab 5.000 qm

Lebensmittel Praxis | 27. Juni 2017

Wir stellen Ihnen die für den Branchenwettbewerb „Käse-Star 2017" nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten mit einer Verkaufsfläche ab 5.000 qm.

Anzeige
Shoppingcenter Bungert

Friedrichstraße 59, 54516 Wittlich

Alles aus der Eifel, internationale Spezialitäten und Selbstgemachtes.
Mitten in der Eifel , genauer gesagt in Wittlich, steht eine Käsetheke, die auch in einer 1a-Lage auf der Düsseldorfer Kö oder auf dem Viktualienmarkt in München bestehen könnte. Das siebenköpfige Team um Erstkraft Bianca Maurer arbeitet im Bungert-Shoppingcenter quasi in einem kleinen Fachmarkt. Das folgt dem Konzept der Familie Bungert, die ein großes Shoppingcenter betreibt, mit „Enthusiasmus für Essen und Trinken“, aber auch Mode und Lifestyle. Der Fachmarkt-Charakter wird in der Käseabteilung sichtbar, sie grenzt an die Feinkostabteilung mit Essigen und Ölen. In der 10 m langen Bedienungstheke findet der Kunde affinierte Käse, selbst gemachte Grillspezialitäten, eigene Käsesalate und natürlich Frischkäsezubereitungen. Außerdem sind die Mitarbeiter für den Käseaufbau im Eifel-Shop zuständig, der an einer anderen Stelle im Markt aufgebaut ist. Typisch aus der Region: die komplette Range von Jules Käsekiste, Ziegenkäse vom Vulkanhof (20 km entfernt) oder Käse vom Gröner Hof. Ungewöhnlich: Zweimal im Jahr gestalten die Azubis eine zweiwöchige Verkostungsaktion, bei der sie im Eingangsbereich bis zu 30 Käse präsentieren.

Im Detail
  • Käseumsatz 2016: 744.400 Euro (2015: 673.700 Euro)
  • 7 Mitarbeiter, davon 3 Vollzeitkräfte

Famila Verbrauchermarkt

Falkenrotterstr. 161, 49377 Vechta

Ehre, wem Ehre gebührt: die Käsetheke als Zentrum des Marktplatzes.
Schon 1976 hat der Famila-Verbrauchermarkt in Vechta seine Eröffnung gefeiert. 2016 dann wurde er umgebaut. Dabei haben die Ladenbauer die Käsetheke mit ihren knapp 10 m Länge ins Zentrum des Marktplatzes gerückt. Sehr zur Freude des siebenköpfigen Käseteams um Erstverkäuferin Patrizia Kocur. Sie stellen gern heraus, wenn ein Käse, wie sie sagen, „Heimat hat“. Dabei ist ihnen der Schafskäse al Romero aus Spanien ebenso lieb wie der Scharfe Maxx aus Schweizer Rohmilch – Hauptsache, sie können eine kleine Geschichte dazu erzählen. So wie zu ihrem Stoppelkäs‘, der nur für den Stoppelmarkt hergestellt wird, einem bedeutenden Volksfest in Vechta. Beim Thema Kundenveranstaltungen hat Famila schon die ganz jungen Kunden im Blick. Das Unternehmen schickt Ernährungsberaterinnen in Kindergärten, um den Nachwuchs mit Aspekten der gesunden Ernährung vertraut zu machen. Anschließend gibt es eine Marktrallye, hier legen die Kinder gern an der Bedientheke einen Halt ein. Nur für die Erwachsenen ist hingegen ein Prosecco-Käse gedacht: ein drei Monate gereifter Hartkäse, in dessen Löcher Prosecco gefüllt wird.

Im Detail
  • Käseumsatz 2016: 470.400 Euro (2015: 379.400)
  • 7 Mitarbeiter, davon 2 Vollzeitkräfte

Globus SB-Warenhaus

Globusring 1, 18184 Roggentin

Gut geschulte Mitarbeiter managen eine riesige Theke.
18 m Bedienungstheke und 7 m vorverpackte Ware – gar nicht einfach, da den Überblick zu behalten! Martina Behlau und das Team mit sieben weitere Mitarbeitern haben ihren Tresen mit 350 Käsesorten in Bedienung und weiteren 50 im Prepack gut im Griff. Das gelingt nur mit regelmäßiger Schulung: Seminaren, Teambesprechungen und auch E-Learning am Computer. Drei aus der Gruppe haben einen Abschluss als IHK-Käsefachberaterin absolviert. Monatliche Inforunden bringen alle acht Käseexperten auf den gleichen Stand, rund um Ware, Bestellungen und Aktionen. Im Rostocker Markt, nahe bei der Ostsee-Küste, haben norddeutsche Käse einen festen Platz: Müritzer, Burlander und Mecklenburger Tilsiter, um nur einige Beispiele zu nennen. Als einziger Markt in Deutschland verkauft der Markt Skör. Dabei handelt es sich um einen körnigen Frischkäse in Bio-Qualität, der Demeter-zertifiziert ist. Das Besondere: Er wird von der Dorfgemeinschaft des SOS-Kinderdorfs Grimmen hergestellt. Die Kunden nehmen ihn gut an, sagt das Käseteam. Ein weiterer Verkaufsschlager sind Käseplatten, in der Hochsaison werden bis zu 20 davon am Tag gelegt.

Im Detail
  • Käseumsatz 2016: 648.000 Euro (2015: 646.000)
  • 8 Mitarbeiter, alle in Teilzeit
LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login