Anzeige

Kellogg An United Bisquits interessiert

LEBENSMITTEL PRAXIS | 07. August 2014

Kellogg greift einem Medienbericht zufolge nach der britischen Keksfirma United Biscuits. Die Amerikaner haben laut Fernsehsender Sky die Bank Barclays mit der Prüfung eines Übernahmeangebots von 2,5 Mrd.  Euro beauftragt. Quellen werden nicht genannt. An dem Geschäft dürften sich auch die chinesische Bright Food und die türkische Ülker beteiligen.

Anzeige

Die Eigentümer von United Bisquits, die Investmentfirmen Blackstone und PAI Partners, hätten die US-Banken Goldman Sachs und JPMorgan mit der Prüfung von Optionen wie Verkauf und Börsengang  beauftragt. United Bisquits und Barclays wollten sich dem Bericht zufolge nicht äußern. Kellogg hatte vor einer Woche ernüchternde Quartalszahlen bekanntgegeben. Demnach war der Umsatz des Konzerns aus Michigan im zweiten Jahresviertel um ein knappes Prozent auf 3,7 Mrd. USD gefallen. Der Gewinn schrumpfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf unter dem Strich 295 Mio. USD.