ECOCARE 2012 Nervenkitzel bis zum Schluss

Die überzeugendsten Nachhaltigkeitskonzepte der Branche wurden mit dem ECOCARE-Award 2012 ausgezeichnet.

Anzeige

Mehr Spannung geht nicht. Mehrere Monate hatten sich die Nominierten des Nachhaltigkeitspreises ECOCARE 2012 von LP und InterMopro/InterCool/InterMeat von Runde zu Runde gezittert. Am Tag der Preisverleihung am 24. September mussten die Nachhaltigkeitsbeauftragten der neun Unternehmen noch einmal durch die nervliche Zerreißprobe. Denn bei ihnen bohrte die Jury noch einmal ganz genau nach, bevor sie ihr Urteil fällte. Wenige Stunden später kam schließlich die Erlösung – und große Freude.

Im Rahmen der InterMessen wurden folgende Nachhaltigkeits-Konzepte ausgezeichnet: In der Kategorie Produkt ging der erste Platz an das Unternehmen H. von Gimborn für die Produktlinie Biokat’s. Mit dem zweiten Platz wurde die Edeka Südwest (Unsere Heimat – echt & gut) ausgezeichnet, auf den dritten kam Tesa SE (tesafilm eco & clear, tesapack eco & strong). In der Sparte Projekt überzeugten zwei Konzepte auf ganzer Linie. Die Jury ehrte daher Eosta B.V. Organic Fruit & Vegetables (Nature & More) sowie Tegut (Tegut...Lädchen für alles) jeweils mit dem ersten Platz, Ihr Bäcker Schüren mit dem zweiten Platz. In der Kategorie Technik/Prozess erkämpfte sich Daikin Airconditioning Germany (Haustechnikkonzept für dm Drogerie Markt) den ersten Rang, die Kuchenmeister GmbH den zweiten (Desodorierungs- und Wärmerückgewinnungsanlage), Coca-Cola (PlantBottle) den dritten Platz.

Bildquelle: Hoppen