Anzeige

Handelsmarken Forum 2020 Grün und digital

Lebensmittel Praxis | 21. Januar 2020
Handelsmarken Forum 2020: Grün und digital
Bildquelle: Management Circle

Das fünfte „Handelsmarken Forum“, medial unterstützt von der LP, stellt die beiden Trendthemen des Jahres 2020 in den Mittelpunkt: Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

„Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind die Themen unserer Zeit“, sagt Yvonne Hoffmann, Organisationsleiterin bei Management Circle für die kommende Konferenz „Handelsmarken Forum 2020“ in Frankfurt am Main. Am 18. und 19. Februar werden sich dort erneut die Eigenmarken-Experten aus Handel und Industrie zusammenfinden, um über die wachsenden Kundenanforderungen an Bio-Qualität, nachhaltige Verpackungen und Regionalität sowie den Wunsch nach Omni-Channel-Angeboten als die zentralen Treiber der aktuellen Entwicklungen im Einzelhandel – und damit auch für die Handelsmarken – zu diskutieren.

„Es ist das Zeitalter des Kunden – und die Erwartungen der Konsumenten sind enorm hoch: Sie fordern ein nahtloses Einkaufserlebnis auf allen Kanälen“, kommentiert Hoffmann. „Wer positive Markenerlebnisse erzeugt – ganz gleich an welchem Punkt sich der Kunde in seiner Customer Journey gerade befindet – steigert nicht nur kurzfristig den Absatz, sondern wird mit Kundentreue belohnt. Die Fähigkeit von Unternehmen, schnell auf neue Marktentwicklungen zu reagieren, sich neu zu erfinden und innovationsfähig zu sein, wird zum erfolgskritischen Wettbewerbsfaktor.

Generation X im Fokus
Wer seine Kunden immer wieder aufs Neue für seine Marke oder Eigenmarke begeistern will beziehungsweise darüber nachdenkt, welche Digitalisierungsstrategie die richtige ist, dem sei diese Konferenz empfohlen. „Unternehmen sind heute mehr denn je darauf angewiesen, ihr Wissen über die relevanten Märkte zu erweitern, zu teilen und Informationen zusammen mit dem Handel schnell in innovative Lösungen umzusetzen“, erklärt Volker Brütting, Geschäftsführer der Bonifaz-Kohler-Gruppe (Hochland), der das „Handelsmarken Forum“ als Referent unterstützt. „Ohne die genaue Kenntnis aktueller Trends und darauf aufbauenden Strategien mit dem Handel, wird das Category Management an Wettbewerbsfähigkeit einbüßen“, ergänzt Norbert Klamt, der Geschäftsführer von Argusto, der ebenfalls referieren wird.

Praxisbeispiele zuhauf
Im Mittelpunkt stehen werden die Konsumgewohnheiten der Generation Z, denn diese orientiert sich einerseits weiter in Richtung Snacking und mobile Versorgung, andererseits immer mehr in Richtung Nachhaltigkeit. „Wir entwickeln unsere Rossmann-Marken mit ganz viel Liebe zum Detail – Nachhaltigkeit ist dabei ein Must-have“, gibt auch Sandra Lorenz aus der Geschäftsleitung von Rossmann eine Vorschau auf ihren Vortrag.

Weitere Praxisbeispiele renommierter Unternehmen, neueste Erkenntnisse aus der Forschung und frische Ideen junger Start-ups wollen wertvolle Impulse für die eigene Unternehmensstrategie geben.

Top-Themen sind unter anderem: digitale Lösungen von Omni-Channel-Business über Datenanalysen bis Smart Payment, Smart Packaging mit innovative Lösungen für ein umweltverträgliches Verpackungsmanagement, Shopping-Konzepte von morgen mit innovativen Stores und digitalen Kundenerlebnisse sowie Online goes offline – der stationäre Handel als Erlebnisraum.

Hier anmelden
Für Fragen und ihre Anmeldung steht Ihnen Christina Dutz (Tel.: 06196 / 4722 606, E-Mail: christina.Dutz@managementcircle.de) zur Verfügung.
www.manementcircle.de