DRUCKEN

Tierhaltung Klöckner will Infos auch bei verarbeiteten Eiern

Lebensmittel Praxis | 27. Mai 2019
Tierhaltung: Klöckner will Infos auch bei verarbeiteten Eiern
Bildquelle: Getty Images

Auf der Schale von Eiern gibt ein Code Auskunft über die Haltung des Huhns – Bundesagrarministerin Julia Klöckner will so etwas nun auch für Lebensmittel, in denen Eier stecken.

Anzeige

Viele Hersteller kennzeichneten Eiprodukte zwar freiwillig, teilte die CDU-Politikerin mit: „Besser wäre aber, die bestehende Kennzeichnungspflicht für unverarbeitete Eier auf alle Produkte, in denen Eier verarbeitet wurden, zu erweitern.“ Nur so könnten Kunden gut informiert eine Kaufentscheidung treffen. Am sinnvollsten sei eine EU-Regelung, sie wolle sich an die EU-Kommission wenden. Ansonsten würden die Möglichkeiten auf nationaler Ebene verfolgt.

Auf der Eierschale gibt der Code Auskunft über Haltungsform, Herkunftsland und den Betrieb, aus dem das Ei stammt. Es gibt vier Arten der Haltungsform: 0 steht für Bio, 1 für Freiland, 2 für Bodenhaltung und 3 für Käfighaltung.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login