Anzeige

Imperial Brands Wächst mit Dampf

Lebensmittel Praxis | 12. November 2018


Imperial Brands: Wächst mit Dampf
Bildquelle: Belz

Der britische Reemtsma-Mutterkonzern Imperial Brands hat seine Zahlen fürs Gesamtjahr vorgelegt. Demnach stieg der Umsatz mit Tabakwaren im abgelaufenen Geschäftsjahr zum 30. September um 0,9 Prozent, bei Next Generation Products (NGP) wie E-Zigaretten lag das Plus bei 1,2 Prozent.

Anzeige

Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen 30,5 Milliarden Britische Pfund (knapp 35 Milliarden Euro). Im Vorjahr hatte der Umsatz bei 34,5 Milliarden Euro gelegen. Das Ergebnis sank allerdings um 2,7 Prozent, Gründe waren das Abschreiben einer Tochtergesellschaft sowie belastende Währungseinflüsse.

Imperial-Chefin Alison Cooper sagte bei der Präsentation der Bilanz, ihr gefielen die Fortschritte, die das Unternehmen dabei mache, die Welt für Raucher besser zu machen: „Bei NGP liegt unser Hauptaugenmerk darauf, Raucher hin zu Blu zu führen, einer deutlich weniger schädlichen Alternative zur Zigarette.“ Diese Produktkategorie biete auch den Aktionären neue Möglichkeiten. Imperial wolle im neuen Geschäftsjahr weiter investieren und das Umsatzwachstum beschleunigen.

Bei Tabakwaren will sich Imperial weiter darauf konzentrieren, Rauchern ein sich ständig entwickelndes Portfolio hochwertiger Marken zu bieten.