Fußball-WM:Bratwurst, Bier und Chips gewinnen

Bildquelle: Höhenrainer Delikatessen

Fußball-WM Bratwurst, Bier und Chips gewinnen

Drei klare Sieger der Fußball-WM in Russland stehen nach Einschätzung des Marktforschungsunternehmens Nielsen praktisch schon fest: Bratwurst, Bier und Chips.

Anzeige

Ganz besonders gilt das nach den Zahlen der Marktforscher bei Bratwurst. Seit 2010 seien die Wurstverkäufe im Lebensmittelhandel und in Drogeriemärkten während großer Fußballturniere durchgehend deutlich höher gewesen als in Jahren ohne große Fußballevents, berichten sie. Auch Bier wurde nach den Zahlen der Marktforscher während der Turniere meist häufiger gekauft – ebenso Knabberzeug wie Chips oder Salzstangen.

Rewe-Chef Lionel Souque rechnet jedenfalls durch die Fußball-Weltmeisterschaft mit einem zusätzlichen Umsatzschub für Deutschlands zweitgrößten Lebenmittelhändler. Das Fußballfest werde den Konsum von Snacks, Getränken und Grillfleisch ankurbeln, bestätigt er. Er erwarte, „wenn alles gut läuft für die deutsche Mannschaft, einen zusätzlichen Umsatz in den entsprechenden Wochen von mindestens zwei Prozent“, sagte der Manager der Deutschen Presse-Agentur.

Neben Rewe setzen aber auch andere Einzelhändler große Hoffnungen auf das Geschäft mit der WM. Nach einer Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) hat gut ein Drittel der Einzelhändler in Deutschland spezielle Artikel zur Fußball-Weltmeisterschaft im Sortiment. Besonders der Lebensmittehandel, Sportartikelanbieter, Spielwarenhändler und Elektronikmärkte hoffen demnach auf zusätzliche Impulse durch die WM. HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth will allerdings die Bedeutung der WM für den Handel auch nicht überbewerten. „Das sind für einige Händler sicher erfreuliche Zusatzeinnahmen, insgesamt sollte man den Einfluss aber auch nicht überschätzen“, meinte er.

Bei nicht-alkoholischen Getränken fanden die Nielsen-Markforscher übrigens keinen generellen Nachfrageanstieg während der großen Sportveranstaltungen.