DRUCKEN

Finkenthaler Erzeugergemeinschaft Erfolgreiche Bruderhahn-Aufzucht

Lebensmittel Praxis | 01. September 2017
Finkenthaler Erzeugergemeinschaft: Erfolgreiche Bruderhahn-Aufzucht

Bildquelle: Finkenthaler Erzeugergemeinschaft

Die Finkenthaler Erzeugergemeinschaft Fürstenhof zieht eine positive Zwischenbilanz zu ihrem Konzept „Haehnlein“, das nun fünf Jahre am Markt ist. Dabei werden männliche Küken nicht, wie sonst üblich, nach dem Schlupf getötet, sondern unter biologisch-kontrollierten Haltungsbedingungen großgezogen. Man spricht dabei vom Bruderhahn-Konzept.

Anzeige

Nach der Schlachtung in der Region wird das Haehnlein-Geflügel tiefgekühlt als Brustfilet, Keule und Flügel im nationalen Einzelhandel angeboten. Landwirtin Annalina Behrens (Foto) freut sich: „Inzwischen ist der Absatz von Haehnlein-Eiern und -Fleisch so stabil, dass wir immer mehr Legehennen und ihre Bruderhähne großziehen können“. Die Landwirtin weiter: „Unsere Kunden und der Erfolg geben uns Recht, dass es eine ökologische Antwort auf das sinnlose Massentöten von Küken geben muss.“ Zu der Erzeugergemeinschaft gehören 19 Farmen in Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt habe man bereits 150.000 männliche Tiere nach dem Konzept aufgezogen.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login