DRUCKEN

Fleisch-Konsum Deutsche werfen jährlich 4,3 kg Fleisch weg

Lebensmittel Praxis | 16. Oktober 2014

2013 wurden in Deutschland Tiere mit einem Lebendgewicht von rund 11,2 Mio. t produziert. Doch nur die Hälfte bis ein Drittel davon wird in Deutschland gegessen. 4,3 kg Fleisch wirft der Endverbraucher außerdem pro Jahr im Durchschnitt weg. Zu diesem Ergebnis kommen die Autoren der Publikation „Fleischatlas Extra“ der Heinrich-Böll-Stiftung.

Anzeige

Auf ganz Deutschland hochgerechnet entspricht die Verschwendung im Jahr demnach 346 Mio. kg der „besten Stücke“ der Tiere – umgerechnet über 8.500 Lkw der 40t Klasse.

Christine Chemnitz, Referentin für Agrarpolitik der Stiftung: „Ein umsichtiger und wertschätzender Umgang mit Nahrung ist ein zentraler Lösungsansatz für weniger Hunger. Es ist nicht zu vertreten, dass bei einem hohen deutschen Konsum von 60 kg Fleisch pro Person im Jahr auch noch 7 Prozent direkt in den Müll wandern.“ Umgerechnet seien es 45 Mio. Hühnchen, 4 Mio. Schweine und 200.000 Rinder, deren Mästung und Tod vermeidbar wären.


LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login