Regional-Star 2023 Nominierte in der Kategorie Kooperation

Hier stellen wir Ihnen die Nominierten vor:

Freitag, 13. Januar 2023 - Regional-Star 2023
Lebensmittel Praxis

Emils Baden-Württemberg Bio-Vinaigrette

+++ Lückenlose Wertschöpfungskette in und aus Baden-Württemberg

+++ Entwicklung der Rohwaren gemeinsam mit Produzenten

+++ Clean-Label-Rezepturen

Emils Bio-Manufaktur, Freiburg: Lieferanten weiterentwickelt
Eine lückenlose Wertschöpfungskette in und aus Baden-Württemberg für ein Bio-Produkt mit vielen Zutaten: Diese Herausforderung hat Emils Bio-Manufaktur gemeistert. Für die Baden-Württemberg-Dressings entwickelten die Gründer von Emils ein Jahr lang Rohwaren aus der Region gemeinsam mit ihren Lieferanten. Sie zeichnen sich von der Sonnenblumensaat bis zur Ölpresse, vom Weißwein bis zum Essig, vom Senf bis zu den Kräutern durch zertifizierte „Bio Baden-Württemberg“-Qualität aus. Emils unterstützte die Lieferanten auch bei Zertifizierungsprozessen.

 

Regionales Premium-Fleisch aus Brandenburg

+++ Premium-Fleischqualität aus und für Berlin und Potsdam

+++ Neue Rassen gezüchtet

+++ Kurze Wertschöpfungsketten mit CO2-Reduktion, Tierwohl und kurzen Transportwegen

Meat Bringer, Baruth/Mark: Märkisches Premium-Fleisch
Meat-Bringer-Gründer Olaf Mahr hat es sich zur Aufgabe gemacht, Premium-Fleisch in Zusammenarbeit mit Bauern und Fleischern aus und für den Großraum Berlin-Potsdam zu produzieren. Ein Aushängeschild: Tierwohl-Kriterien und eigene Neuzüchtungen wie das Märkische Kartoffelschwein oder Märkisch Beef. Letzteres bedeutet: ganzjährige Weidehaltung in Mutterkuhherden mit reiner Grasfütterung. Die Weideschlachtung gehört zum Konzept. Erhältlich sind die nachhaltigen Fleischprodukte online oder in der Hall of Meat in Wildau.

 

Regionaler WEZ-Kaiserzander

+++ Für die Fischtheke: frischer Zander aus der Region

+++ Geschlossene Aquakultur: mehr Tierwohl, keine Hormone

+++ Frei von Mikroplastik, Hormonen oder Schwermetallen

Edeka WEZ / Karl Preuß, Minden: Fisch aus lokaler Aquakultur
In den Fischtheken der Edeka-WEZ-Märkte ist der Kaiserzander ein Highlight. Der Fisch wird in Porta Westfalica von der Kaiserzander GmbH in geschlossener Aquakultur gezüchtet. Durch den Einsatz modernster Technologien sowie zu 100 Prozent selbst erzeugtem Ökostrom ist die Anlage ressourcenschonend und besonders effizient. Die Fische werden unter Tierwohl-Aspekten gehalten, stressfrei und ohne Verabreichung von Hormonen, Ethoxyquin, Antibiotika oder Antiparasitika. WEZ unterstützt das Start-up und ebnete ihm den Weg in den Handel und in die Fischtheken.

Bilder zum Artikel

Bild öffnen Emils Bio-Manufaktur, Freiburg: 
Emils Baden-Württemberg Bio-Vinaigrette
Bild öffnen Meat Bringer, Baruth/Mark:
Regionales Premium-Fleisch aus Brandenburg
Bild öffnen Edeka WEZ / Karl Preuß, Minden: 
Regionaler WEZ-Kaiserzander