Regional-Star 2021 Preisträger der Kategorie Präsentation

Wir gratulieren den Preisträgern der Kategorie Präsentation:

Donnerstag, 11. Februar 2021 in Regional-Star 2021
Bettina Röttig
Artikelbild Preisträger der Kategorie Präsentation
Bildquelle: Lebensmittel Praxis
1. Platz: Von Hier. Schmeckt mir.

Von hier. Schmeckt mir. Unter diesem Motto und Slogan vermarktet Rewe-Kaufmann Kornelius Golbig in Mömbris eine breite Produkt-palette regionaler Hersteller. Dabei stammt der Großteil aus einem Umkreis von gerade einmal 10 Kilometern um den Standort, nur wenige haben Anfahrten von maximal 20 Kilometern. Wichtig ist neben der Lokalität des Herstellers auch die Eigenproduktion aus eigenen oder regional zugekauften Zutaten und Rohstoffen. Den heimischen Produzenten bietet Golbig eine Art „Hofmarkt“ in seinem Supermarkt. Bereits im Eingangsbereich erwartet den Kunden eine Regio-Wand mit einer Übersicht der Produzenten. Geschicktes und emotionales Storytelling direkt am Regal bis hin zu Social-Media-Kampagnen und eigener Website sowie der Fokus auf Nachhaltigkeitsthemen zeichnen sein Konzept aus.

2. Platz: Herzblut für die Region

„Herzblut für die Region“: Das beweist das Team von Rewe Marc Strelow in Lauffen am Neckar tagtäglich. Rund 2.400 Produkte von mehr als 120 regionalen und lokalen Erzeugern präsentiert der selbstständige Kaufmann aufmerksamkeitsstark seinen Kunden. Sie erhalten im Markt die besten Plätze sowie saisonale Sonderplatzierungen. Viele lokale Artikel stehen in der eigens dafür individuell gebauten Abteilung. Unter dem Namen Herzblut gibt es zudem als erste besondere Produkte einen Gin sowie einen Wodka aus normalen und Süßkartoffeln. 2020 betrug der Umsatzanteil des Regio-Sortiments bereits 20 Prozent. Strelow arbeitet jedoch schon an der 30-Prozent-Marke. So wird das Schweinefleisch im Bedienungsbereich ab Februar 2021 zu 100 Prozent auf regionales Fleisch vom Landbauernschwein umgestellt.

3. Platz: Dein Markt – Deine Region

Seit vielen Jahren legt Antje Eismann in ihrem Markt in Jena einen Schwerpunkt auf Regionalität. Allein das gemeinsame Ziel, den Regional-Star 2021 zu erreichen, trug laut der Rewe-Kauffrau 2020 zu einer Umsatzsteigerung von 10 Prozent zum Vorjahr bei. Im Schnitt kommen die heimischen Lieferanten aus einer Entfernung von 54 Kilometern. Die regionalen Platzierungen ziehen sich wie ein roter Faden durch den Laden, und passende Infotafeln animieren zum Kauf. Teil des Konzepts sind der je im Frühjahr und Herbst stattfindende „Tag der Region“ – eine Veranstaltung, auf der sich die Hersteller persönlich den Kunden vorstellen. Die Corona-Pandemie hat das Rewe-Team vor neue Herausforderungen in der Umsetzung gestellt, aber auch den Weg bereitet für eine Weiterentwicklung des Konzepts. Das Event wird künftig im Freien abgehalten.