Wein, Sekt, Champagner - Gold „Frucht des Jahres“-Fruchtsecco Sauerkirsche/Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien

Erfolgreich fortgeführt: Mit der „Frucht des Jahres“ sorgt Rotkäppchen immer wieder für eine abwechslungsreiche Ergänzung des vielfältigen Fruchtsecco-Portfolios und bietet dem Handel einen zusätzlichen Impuls für weiteren Absatz im Segment der weinhaltigen Mischgetränke.

Freitag, 27. November 2020 in Gewinner 2021
Lebensmittel Praxis
Artikelbild „Frucht des Jahres“-Fruchtsecco Sauerkirsche/Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien
Bildquelle: Lebensmittel Praxis

Cathrin Duppel, Director Strategic Marketing & Digital Rotkäppchen-Mumm, überrascht der Erfolg deshalb nicht: „Rotkäppchen-Fruchtsecco Sauerkirsche hatte schon in den Verbrauchertests überragende Ergebnisse erzielt und sich frühzeitig mit seinem fruchtig-erfrischenden Geschmackserlebnis als vielversprechende Bereicherung für unsere Fruchtsecco-Familie herausgestellt.“ Damit könne Rotkäppchen zugleich auch die wachsende Nachfrage der Verbraucher nach neuen Sorten und Innovationen bedienen.

Da Rotkäppchen-Fruchtsecco Sauerkirsche als „Frucht des Jahres“ erst im Februar lanciert wurde, blickt Rotkäppchen auf ein halbes Jahr zurück, in dem laut Hersteller über eine Million Flaschen abgesetzt wurden. „Das lässt vermuten, dass die Sauerkirsche an den großen Erfolg von Schwarze Johannisbeere im Vorjahr anschließen wird“, so Duppel. 

Der erlesene Newcomer in verführerischem Kirschrot versprach mit harmonisch-fruchtigem Duft, spritziger Säure und einer leicht herben Note einen intensiven, erfrischenden Genuss für den perfekten Sommer 2020. Das sahen die Verbraucher genauso und brachten Rotkäppchen die Goldmedaille in der Kategorie Wein, Sekt, Champagner. Mit der limitierten Edition setzten die Freyburger die Erfolgsstory „Frucht des Jahres“ fort.

Bild: Gold-Produkt - „Frucht des Jahres“-Fruchtsecco Sauerkirsche/Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien