Bier - Gold Beck’s Internationale Bierspezialitäten / ABInbev

Tobias Dünnebacke | 24. November 2015
Bier - Gold: Beck’s Internationale Bierspezialitäten / ABInbev

Bildquelle: ABInbev

„Amber Lager“, „1873 Pils“ und „Pale Ale“, so heißen die neuen Beck’s Sorten, die ab Mitte März 2015 eingeführt wurden.

Anzeige

Dabei handelt es sich aber nicht um eine Craft-Bier-Range, wie man zunächst annehmen könnte: „Wir zielen mit den Produkten in die Kategorie ’Internationale Biere’ und weniger in die ’Craft’-Ecke“, erläutert Oliver Bartelt, Sprecher von ABInbev. Man braue Biere, die hochwertig und besonders sind, aber den Geschmack möglichst vieler Bierliebhaber treffen. Craft-Biere hingegen würden versuchen, mit extremen Geschmäckern und Bieren ihre hochpreisige Nische zu finden. „Das funktioniert also durchaus parallel und spricht unterschiedliche Zielgruppen an“, sagt Bartelt. Die neuen Biere sind von unterschiedlicher Brauart mit sortentypischem Geschmack und allesamt gebraut nach dem Deutschen Reinheitsgebot. Die neue Range hat eine eigenständige Verpackungslinie, einen höheren Alkoholgehalt und dementsprechend eine höh ere Preisstellung. Die Zukunft, ist das Brauerei-Unternehmen überzeugt, liegt im Bereich Premium.

Bild: Gold-Produkt - Beck’s Internationale Bierspezialitäten / ABInbev