LP-Akademie/Personal Stelle zu verkaufen

Heidrun Mittler | 17. Dezember 2019
LP-Akademie/Personal: Stelle zu verkaufen
Bildquelle: Wolf

Wie gelingt es Händlern, freie Stellen zu besetzen? Gunther Wolf, Referent des LP-Seminars, zeigt, wie dramatisch die Lage ist.

Anzeige

Alle reden und jammern darüber, und manche Händler haben schon gar keine Lust mehr auf das Thema: Branchenweit fehlen Arbeitskräfte. Doch wie dramatisch das Problem tatsächlich ist, das demonstrierte Gunther Wolf beim LP-Seminar Personalrecruiting und -bindung eindrücklich. Eigentlich muss man nur die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland auswerten. Dann erkennt man schnell, dass in den letzten Jahren weniger Berufsanfänger starten als Arbeitskräfte in den Ruhestand gehen. Diese Entwicklung hat bereits 2012 angefangen. In diesem Jahr scheiden beispielsweise eine Million Arbeitskräfte aus, nur 800.000 kommen nach. Wie kritisch die Situation in einigen Jahren noch werden kann, macht der Blick auf die Grafik unten deutlich. Dramatisch wird die Lage, wenn die Babyboomer in sieben bis zehn Jahren in Rente gehen. „2035 könnten zehn Millionen Arbeitskräfte fehlen“, prognostiziert Wolf. Für den Lebensmittehandel, der erfahrungsgemäß nicht zu den beliebtesten Arbeitgebern gehört, wird es sehr schwierig, die freien Stellen zu besetzen. Der Ökonom und Psychologe bezweifelt, dass es künftig weiter uniforme Arbeitsverträge geben wird. Stattdessen rechnet er mit individuell angepassten Verträgen, die Arbeitgeber und -nehmer im Gespräch aushandeln.

Die Zielgruppe kennenlernen
Im Seminar zeigte Referent Wolf zahlreiche Methoden auf, mit denen Händler potenzielle Mitarbeiter ansprechen können – und zwar an der Zielgruppe ausgerichtet. Die altbekannte Stellenanzeige war übrigens nicht dabei. Stattdessen übten die Teilnehmer in Kleingruppen alternative Maßnahmen und profitierten dabei auch von Erfahrungen der Teilnehmer untereinander. Der zweite Seminartag beschäftigte sich mit Strategien zur Bindung des Personals.

Das LP-Seminar ist von den Teilnehmern sehr gut beurteilt worden. So gut, dass wir es im nächsten Jahr wiederholen werden. Für die Zielgruppe Handel ist ein Termin im November vorgesehen (aller Voraussicht nach am 17./18.11.20). Teilnehmer aus der Industrie kommen am 17. und 18. November 2020 zusammen. Auch im nächsten Jahr ist es möglich, die Seminarteile einzeln oder im Doppelpack (dann vergünstigt) zu buchen.

ANZEIGE

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne die Veranstaltungsabteilung der Lebensmittel Praxis,
E-Mail-Adresse: veranstaltungen@lebensmittelpraxis.de.