Neuwieder Sommercamp Höher Schneller Weiter

Bettina Röttig | 14. Juli 2017
Neuwieder Sommercamp: Höher Schneller Weiter

Bildquelle: Peter Eilers

Auge in Auge dem Wettbewerber gegenüberstehen und sich mit ihm messen: Der Nachwuchs der deutschen Lebensmittelhändler ist mutig genug, sich dieser Herausforderung zu stellen. Das Neuwieder Sommercamp 2017 zeigte, aus welchem Holz die Youngsters geschnitzt sind.

Ungeduldig scharrende Füße und geballte Fäuste. Geblähte, vor Anstrengung leicht zitternde Nasenflügel. Mal in Alarm aufgerissene mal vor Konzentration zusammengekniffene Augen. Schreie des Triumphs und der schmerzlichen Enttäuschung. Wer in diesem Jahr den Wettbewerb „Star Team – Top-Handels-Nachwuchs“, verfolgt hat – Kern des einzigartigen Branchen-Events Neuwieder Sommercamp, konnte sich vorstellen, welches Bild sich einst den Zuschauern römischer Gladiatorenkämpfe geboten haben muss. Zugegeben: Das Bild der Kontrahenten in der nördlichen Provinz war mit Sicherheit bunter (und angezogener, sollte die Phantasie gerade zu weit gereist sein), ihr Ehrgeiz und Siegeswille jedoch genauso spürbar und nahezu greifbar.

Mal Mann gegen Mann bzw. Frau gegen Frau, mal in Trupps gegeneinander, kämpften 20 Nachwuchsteams unter den Anfeuerungsrufen ihrer Kollegen und Gefolgschaften zwei Tage lang für ihre Unternehmen um Ruhm, Ehre und Medaillen und bewiesen, dass der Lebensmittelhandel auch für die Zukunft gut gerüstet ist.

Wie der Name der Veranstaltung verrät, ist die Deichstadt, Heimat von Lebensmittel Praxis und Food Akademie, traditionell der Austragungsort von Neuwieder Sommercamp und den Wettkämpfen. Bereits zum neunten Mal wurde die Stadt am Rhein auf Initiative dieser beiden Partner damit für ein Juni-Wochenende um einige Kulturen reicher und verschmolz unterschiedliche Welten miteinander: So trafen auf einem Sportplatz im Stadtteil Heimbach-Weis die Handelswelten der Unternehmen Edeka, Rewe, Netto Markendiscount, Real und Kaufland beim neunten Neuwieder Sommercamp geballt aufeinander.


Die rund 300 Teilnehmer des diesjährigen Sommercamps machten zugleich vor, wie ein faires Miteinander unter gleichgesinnten Konkurrenten aussehen sollte und bewiesen einmal mehr, wie kreativ und energiegeladen die Branche ist. Für den Wettbewerb um die besten Zeltplätze brachten sie Australien – die neue Wahlheimat von Kaufland, orientalische und bayerische Orte bis zur Welt von Harry Potter und den neuen Hogwarts-Schülern von Edeka auf den Zeltplatz. Klotzen statt kleckern, der Konkurrenz schon allein durch den eigenen Auftritt zeigen: „an uns müsst ihr erst einmal vorbei“ – darum geht es hier.

Der direkteste Konkurrenzkampf im deutschen LEH
Dass sich die Hoffnungsträger der Unternehmen nicht nur durch Kampfgeist, sondern auch durch Fach-Know-how, Beratungskompetenz und Teamfähigkeit auszeichnen, sieht man nirgendwo plastischer als beim Wettbewerb um die „Star Teams“. Hier zeigen die Jungstars aus dem gesamten deutschsprachigen Lebensmittel-Einzelhandel, was in ihnen steckt, messen ihre Fähigkeiten und Kompetenzen Auge in Auge mit der Konkurrenz und analysieren die eigenen Stärken und Schwächen. Dafür nahmen die Teams zum Teil Wege von mehr als 500 km auf sich.

Wer seine Youngsters nach Neuwied schickt, weiß jedoch, dass diese um wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse reicher zurückkehren. Die zuvor streng geheimen Aufgaben haben es in sich und sorgten auch diesmal für rauchende Köpfe und dafür, dass Spieler und Ausbilder sensibilisiert wurden für Themen, die noch einmal vertieft werden müssen.

Auf dem Prüfstand standen waren- und handelskundliches Wissen, Kreativität rund um verkaufsfördernde Maßnahmen, sensorische Fähigkeiten, aber auch Teamwork und Rechenkünste - wie immer von den Organisatoren neu und ungewöhnlich interpretiert.

Die besten und kreativsten Nachwuchsteams
Mit einem guten Vorsprung erkämpfte sich das Team „Die Heiligtümer von Bergmann“ von Edeka Meike Bergmann den Titel „Star Team – Top-Handels-Nachwuchs 2017“ sowie den Wanderpokal. Auf Platz zwei kam die Mannschaft „GfdU – Gemeinsam für die Umwelt“ von Edeka Brüggemeier, Platz drei erkämpfte sich das Team „Die Realisten“ der Real SB-Warenhaus GmbH. Die Top Drei freuten sich neben der Auszeichnung „Star Team – Top-Handels-Nachwuchs 2017“ in Gold, Silber und Bronze zusätzlich über Preisgelder in Höhe von 500, 400 und 300 Euro.

Im Wettbewerb um die kreativsten Mannschaftszelte wählte die Jury den Auftritt des Teams „Scheinhörner“ (Edeka Schuler) auf den ersten Platz. Auch die „Bungert Spatzl“ der Bungert oHG und das Team „Red’K‘Fighters“ des Kaufland St. Ingbert begeisterten die Juroren durch ihre kreativen Ideen, handwerkliches Geschick und Liebe zum Detail. Sie wurden mit den Plätzen zwei und drei geehrt.

Für kulinarische Highlights und einen reibungslosen Ablauf sorgten die Organisatoren mit Unterstützung folgender Partner: Bundesverband des deutschen Lebensmittelhandels (BVLH), Dicke Food Makes Fun, Kuchenmeister, Landgard, QS Live, Beemster – Cono Kaasmakers, Dr. Schär, Fyffes, Höhenrainer Delikatessen, Kluth, Nova event solutions und Van Hees.

Jede Menge Bilder von den Handels-Teams, der Zeltstadt und den zwölf Wettkämpfen finden Sie zum Nacherleben auf Facebook unter www.facebook.com/NeuwiederSommercamp.

Jetzt anmelden zur Jubiläums-Veranstaltung
Im nächsten Jahr feiern wir mit dem 10. Neuwieder Sommercamp ein kleines Jubiläum. Schon jetzt starten die Organisatoren von Lebensmittel Praxis und Food Akademie die Vorbereitungen zu dem Event, der noch größer, verrückter und außergewöhnlich werden soll, so das Ziel. Die ersten Teams haben sich bereits vor ihrer Heimfahrt vom diesjährigen Sommercamp wieder für das nächste Jahr angemeldet.

Sichern Sie Ihrem Unternehmen schon jetzt einen Startplatz für den Wettbewerb um das Star Team 2018. Fragen und Vor-Anmeldungen an: Redakteurin Bettina Röttig (Tel.: 02631 / 879–131; bettina.roettig@lp-verlag.de) und Marc Linnig, Projektleiter Veranstaltungen (Tel.: 02631 / 879-166; marc.linnig@lp-verlag.de).