Anzeige

Gerade aufgemacht Neu sortiert

Susanne Klopsch | 28. Januar 2014
Gerade aufgemacht: Neu sortiert

700.000 Euro investierte Pfeiffer in das im Dezember eröffnete Zielpunkt-Flaggschiff im 23. Wiener Stadtbezirk. Nicht nur an der Optik wurde gefeilt.

Anzeige

Im neuen Gewand präsentiert sich die Zielpunkt-Filiale in der Draschestraße im 23. Wiener Stadtbezirk. Lebensmittelgroßhändler Pfeiffer, Eigentümer der Supermarktkette mit insgesamt 260 Filialen, hat den 714 qm großen Laden als Prototyp für sein neues Filialkonzept außen und innen komplett überarbeitet. Investiert wurden rund 700.000 Euro. Eine moderne Glasfassade erlaubt jetzt den Blick ins Geschäft. Laut Thomas Janny, Zielpunkt-Geschäftsführer, soll für den Kunden eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen werden. LED-Beleuchtung, ein hochwertiger Bodenbelag, moderne Regalformen und -farben sowie breite Gänge lassen die Filiale großzügig und modern wirken. Nachhaltigkeit war Ziel bei der technischen Ausrüstung: Die Wärmepumpen laufen ohne fossile Brennstoffe. Rund 5.500 Artikel umfasst das nach Themengruppen geordnete Sortiment, das auf Kundenwünschen basierend neu zusammengestellt wurde. So wurde die Obst- und Gemüseabteilung (Foto) erweitert. Neu ist auch die Feinkosttheke , wo unter fachkundiger Bedienung rund 250 Produkte angeboten werden. Brot und Backwaren gibt es ebenfalls in Bedienung. Unter „natürlich für uns“ wird eine umfangreiche Palette heimischer Bio-Produkte vermarktet.