Marken besser verkaufen Frank Brinker von Storck

Lebensmittel Praxis | 06. November 2015
Marken besser verkaufen: Frank Brinker von Storck

„Storck-Marken erzählen Geschichten, die den Marken ein Gesicht geben, das über Logo, Verpackung und das jeweilige Produkt hinausgeht.“

Anzeige
  1. Welchen Mehrwert bietet Ihre Marke – auch im Vergleich zu anderen Marken?
    Nichts verkauft sich besser als eine erfolgreiche Marke, die ihr Qualitätsversprechen erfüllt. Alle unsere Top-Marken haben eine ausnehmend große Markenbekanntheit erreicht, eine gute Qualität bewiesen und sind hervorragende Frequenzbringer, die überdurchschnittlich ausgabefreudige Käufergruppen ansprechen. Zudem versteht es Storck, die Nachfrage durch bedeutende Werbeinvestitionen auf einem hohen Niveau zu halten.
  2. Welche verkaufsunterstützenden Informationen und Materialien stellen Sie den Händlern zur Verfügung?
    Unser Ziel ist es, eine optimale Shopper-Orientierung sowie Händler-Profilierung zu erreichen. Für jede Storck-Marke besteht ein eigenes Konzept zur Verkaufsförderung, das je nach Bedarf die optimale Unterstützung bietet. Das können ganz einfach auffällig attraktiv gestaltete Kartonagen sein, aufmerksamkeitsstarke Promotions oder ein aufwendiger Verkaufsevent, die für zusätzliche Käufer und Umsätze im Markt sorgen – zum Beispiel die Merci-Weihnachts-Dekoration.
  3. Welche Platzierungstipps und Verkaufsförderungstipps geben Sie Händlern, damit diese Ihre Produkte besser verkaufen können?
    Neben der Beratung auf Basis aktueller Erkenntnisse des Category Managements und der Shopper-Psychologie gilt im Wesentlichen, nur wer sichtbar ist, also wirklich am Point of Sale wahrgenommen wird, wird auch gut verkauft werden.