Anzeige

Ausgabe 21/2012 vom 2. November 2012 Feste Größen

Ausgabe 21/2012 vom 2. November 2012: Feste Größen

Saatgut ist offenbar ein lohnendes Investment. Deshalb werden Veränderungen daran auch patentiert. Mittlerweile liegen tausende Patente beim Europäischen Patentamt.

TITELSTORY
Randsortimente: Nicht nur mit der Frische kann der Handel Geld verdienen

IM GESCHÄFT
Gespräch mit: Erich Harsch, Chef von dm, über das Schlecker-Aus und die damit verbundenen Chancen
Ortstermin: Daniel Driller, Edeka-Markt Bochum
Branchenwettbewerb: Unser Wettbewerb „SuperMarkt des Jahres“ geht in die nächste Runde
Lebensmittel Aktuell: Das ernährungs- und verbraucherpolitische Programm von Bündnis 90/Die Grünen

SCHWERPUNKT
Randsortimente: Frische hat die Trockensortimente in der Wahrnehmung etwas in den Hintergrund gedrängt. Zu Unrecht
Zeitungen und Zeitschriften: Sie sind für den Händler nicht nur Frequenz-, sondern auch Umsatzbringer
Lebensmitteldose: Ihre Relevanz ist in vielen Sortimenten hoch
Tierbedarf: Mit Zubehör für Bello und Co. kann der Handel die Kundenbindung vertiefen

IM REGAL
Salzige Snacks: Die Zeichen stehen auf Wachstum. Ohne Genuss läuft aber nichts
Suppen: Der Markt braucht einen Anschub. Hier sind die Marken gefragt
Verkauf: Neue Produkte
Gesunde Ernährung: Neue Konzepte und Aktionen für Generation 50 plus
TK: Natürliche Kältemittel auf dem Vormarsch
TK-Pizza: Wagner Tiefkühlprodukte mit Konzept für Best Ager
Verkauf: Wintergemüse aus heimischem Anbau
WVK: Whisk(e)y

HANDELSPARTNER
Länder-Report: Verbände wie Pro Agro bringen im Raum Berlin-Brandenburg lokale Hersteller und den Handel zusammen
PoS-Motiv des Monats: Der Sieger im Oktober
Homann: Mobile Kühldisplays für Zweitplatzierungen stimulieren Absatz
Landgard: Nach dem Verlust im vergangenen Jahr soll das Ergebnis in diesem Jahr deutlich besser ausfallen
Mykotoxine: Bessere Schnelltests gefordert
GS1 Germany: Start für neuen Stichcode
Champagne-Reise: Die bei unserem Branchenwettbewerb ausgezeichneten Ausbilder waren in Frankreich auf Tour
Treffpunkt: Menschen und Ereignisse, über die man spricht

STANDARD-RUBRIKEN
In eigener Sache
Nachrichten
Gerade aufgemacht
Editorial: Mihrs Meinung
Impressum
Hintergrund: Presse Grosso
Spannende Frage: Brauchen wir Patente auf Lebensmittel?
Vorschau: Heft 22
Drucksache: Die Glosse am Ende

Vorschau Heft 22/2012

Schwerpunkt – Wie Handel und Industrie Marken stärken: Ob Eigenmarken von selbstständigen Händlern (Edeka Klein), solche von Handelsunternehmen wie Penny oder Herstellermarken wie Red Bull oder Mestemacher: Die LP beleuchtet Beispiele, stellt Konzepte vor und präsentiert Aktionen und Studien zum Thema „Marken stärken“. Ein Interview rundet den Schwerpunkt ab.

Sortiment-Spezial – Tierwohl bei Fleisch/Wurst/Geflügel: Betriebe von Tönnies und Westfleisch sind seit Kurzem „Beter Leven“-zertifiziert. Vion setzt mit Handelspartnern auf ein anderes Konzept. Coop will 2013 schon Fleisch aus tierfreundlicher Haltung verkaufen, Wiesenhof setzt auf seine Marke Privathof-Geflügel. Welche Rolle spielt QS? Wir machen eine Bestandsaufnahme.

Sonderthema Cocktails – Zutaten und Zubereitung: Cocktails sind beileibe nicht „old fashioned“. Und manch einer spricht von einer wiederbelebten bzw. vitalen Cocktail-Kultur in Deutschland. Daran kann der auf besondere Angebote bedachte Lebensmittelhandel partizipieren. Hochwertige Spirituosen und spezielle Zutaten binden in der Regel qualitäts- und nicht primär preisorientierte Kunden.

Heft 22/2012 erscheint am 16. November 2012.