Belgien Carrefour wird immer nachhaltiger

Carrefour Belgien hat sein selbst gestecktes Ziel, bis 2025 100 Prozent seiner Handelsmarkenverpackungen recycelbar zu machen, fast erreicht. Im Jahr 2023 hat die Supermarktkette rund 661 Tonnen Plastik und rund 97 Tonnen andere Verpackungsmaterialien vermieden.

Dienstag, 28. Mai 2024 - LP.economy
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Carrefour wird immer nachhaltiger
Bildquelle: Carrefour

Seit 2017 wurden mehr als 3.900 Tonnen Verpackungsmaterial eingespart, drei Viertel davon waren Einwegplastik. Derzeit sind 98 Prozent der Carrefour-Produkte in recycelbaren Materialien verpackt. Bis 2025 soll dieser Wert 100 Prozent erreichen. Allein im Jahr 2022 konnten durch die Modifikation von 300 Verpackungen rund 120 Tonnen besser recycelbare Verpackungen hergestellt werden.

Eine aktuelle Initiative ist die neue, zu 100 Prozent recycelbare Verpackung für Hackfleisch, mit deren Hilfe der Einzelhändler 16 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen will. Zudem werden durch das Verbot von Einweg-Einkaufstüten aus Plastik jährlich rund 500 Tonnen Plastik eingespart.

Carrefour hat 2018 das globale Programm „Act for Food“ ins Leben gerufen, um seinen ökologischen Fußabdruck zu verringern. Zu den Maßnahmen des Programms gehören weniger Produktverpackungen, ein aktiver Kampf gegen Plastik und 100 Prozent recycelbare Verpackungen bis 2025.

Viel gelesen in LP.economy