Anzeige

Finnland VTT stellt biobasierten Kunststoff als PET-Ersatz vor

Cornelia Hansmann | 06. Januar 2021
Finnland: VTT stellt biobasierten Kunststoff als PET-Ersatz vor
Bildquelle: VTT

Das finnische Forschungsinstitut VTT hat eine neue Technologie entwickelt, um pektinhaltige Abfallprodukte wie Zitrusschalen und Zuckerrübenpulpe als Rohstoff für biobasierte PEF-Kunststoffe als Ersatz für PET auf fossiler Basis zu verwenden.

Anzeige

PET wird häufig in Lebensmittelverpackungen und Plastikflaschen eingesetzt. Die jährliche PET-Produktion wird auf 30 Millionen Tonnen geschätzt. Der CO2-Fußabdruck von Plastikflaschen kann um 50 Prozent gesenkt werden, wenn das PET-Rohmaterial durch PEF-Polymere, die vollständig recycel- und erneuerbar sind, ersetzt wird. Zudem sind die Barriereeigenschaften von PEF-Kunststoffen besser, wodurch die Lebensmittel länger haltbar sind. VTT hat die Technologie zur Verwendung von Pektinabfällen zur Herstellung von PEF patentiert.