Berlin - Brandenburg Regional vernetzt - Spreewaffel

Brandenburger und Berliner Unternehmen habe ihre Teilnahme an der Anuga der Förderung durch das Brandenburger Ernährungsnetzwerk BEN zu verdanken.

Donnerstag, 03. November 2011 - Länderreports
Silke Bohrenfeld
Artikelbild Regional vernetzt - Spreewaffel
Bildquelle: fotolia

Inhaltsübersicht

Spreewaffel: 100 Jahre Backtradition

Das Unternehmen Spreewaffel kann mittlerweile auf eine 100-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Inhaber Hans-Joachim Richter verweist auf die Gründung durch den Großvater im Kaiserreich, auf das Überleben in der Zeit des 3. Reiches sowie zur DDR-Zeit bis hin zur Existenz im geeinten Deutschland, wo er nach der Wende die Chance der Reprivatisierung ergriff. Die vergangenen 20 Jahre seien dabei die bewegendste und mit den größten Veränderungen verbunden Zeit gewesen, denn die Märkte waren aufgeteilt und Marktnischen begrenzt. Doch die Jahrzehnte lange Erfahrung des Waffelbackens käme dem Unternehmen zugute, denn Frische und Rösche bei allen Produkte – begünstigt durch die Verwendung der im Unternehmen selbst hergestellten Waffelblätter – seien dafür Garantie. Über zwei Produktionslinien werden zum einen Waffelknusperbrote und zum anderen gefüllte Waffeln produziert. Eine zwischenzeitlich erfolgte Produktmodifikation erlaubt es auch, die feinen W affelbrotscheiben zu füllen und als Waffelbrot-Snacks auf den Markt zu bringen.

Dadurch wird das breit gefächerte Standardsortiment an Waffelbroten wie das Berliner Knusperbrot, ProVit-Vital Knusperbrote mit Dinkel, mit Vollkorn, Bio-Waffelbrote und gefüllten Waffeln in vielen interessanten Geschmacksrichtungen wie Kakao-Krokant, Nuss-Nougat, Schokolade, Bourbon-Vanille und andere durch ein weiteres Produkt ergänzt. Die Waffelbrot-Snacks gibt es süß und pikant, mit Milch und Schoko oder mit Käse und mit Tomate gefüllt. Der innovative Snack sei für Groß und Klein geeignet, speziell auch für das Mitgeben in die Kita oder Schule; selbst bei der Autofahrt stillten sie im geeignete Moment den ersten Hunger. Dem Handel werden alle Erzeugnisse in mehrfach sortierten Displays angeboten; auf Wunsch im Umfange größer oder kleiner, für XXL-Aktionen in kundengerechten Verkaufsschachteln wie z. B. bei den Waffelknusperbroten in dreifach Sortierung. Auch künftig wird Spreewaffel weiter am Sortiment arbeiten und Neues entwickeln. Bereits zur kommenden ISM in Köln sind weitere Neuheiten geplant.

//// www.spreewaffel.de

Neue Produkte

Highlights

LP.economy - Internationale Nachrichten

Personalien

Corona

Im Gespräch

Regalplatz

Neue Läden

Warenkunden