Österreich Gipfeltreffen - Weisenhorn, Wiesbauer

Österreichische Produkte sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Mit Aktionen und Innovationen wollen die Anbieter bei Handel und Verbrauchern auch künftig kräftig punkten.

Montag, 06. September 2010 - Länderreports
Elke Häberle
Artikelbild Gipfeltreffen - Weisenhorn, Wiesbauer
Bildquelle: iStockphoto

Inhaltsübersicht

Weisenhorn Food Specialities: Conveniente Konzepte

„Wir sehen uns als Spezialist für Chilled-Food-Fertiggerichte, Teigwarenspezialitäten und gegarte Fleischspezialitäten". Umreißt Werner Zollfrank, Geschäftsführer von Weisenhorn Food Specialities, das Sortiment des in Frastanz (Vorarlberg) ansässigen Unternehmens. Mit im Angebot: Fertiggerichte aus der mediterranen und traditionellen Küche, der vitalen und der asiatischen Küche. Das Besondere daran ist zum einen die spezielle Herstellungsmethode nach der „Sous Vide Methode", die eine absolut rohstoffschonende Fertigung erlaubt. „Zum anderen können wir – dem breiten Sortiment sei Dank – unsere selbst produzierten Nudeln und Fleischprodukte wiederum für unsere Fertiggerichte verwenden", beschreibt Zollfrank den Kreislauf.

Große Chancen im LEH wittert das Unternehmen für Ethnic Food, schließlich wachse das Segment nach den Zahlen der Trocken-Sortimentler in den nächsten Jahren zweistellig. Zollfrank: „Der Verbraucher informiert sich auf der Suche nach Abwechslung zunehmend im Bereich der exotischen Speisen." An diesem langfristigen Trend wolle man partizipieren und so kommen unter der Dachmarke „Asian Taste" sowohl sechs bis acht Fertiggerichte, die „DIM SUM Teigwaren" sowie asiatische Suppen im RBC Becher (425 ml) auf den Markt.

Die mediterrane Range wurde ebenfalls neu ausgerichtet und erscheint nun unter dem Dach „Italian Gusto". Erweitert wird das Ganze durch afrikanische Suppen und Fertiggerichte, die es zur Fußball-WM zu kaufen gibt.

Und auch im Handel wirbelt Weisenhorn: Seit vergangenem Herbst beliefert das österreichische Unternehmen die deutschen HIT-Theken mit neun Gerichten (Gebratene Gänsebrust an Bratensauce, Hirsch an Rotweinsauce, Hähnchenbrust an Honig-Senf-Sauce, Entenbrust an Bratensauce, Hähnchenfleisch Sweet & Sour, Involtini vom Hähnchen sowie vom Schwein, Schweine-Rückensteak mit Jägersauce, Wildschweingeschnetzeltes mit Pilzrahmsauce). Immer abwechselnd werden sechs von ihnen präsentiert. Verkauft werden sie in mikrowellengeeigneten Schalen, auf denen Aufkleber über Zubereitung, passende Beilagen und Weine informieren. Das Konzept überzeugte auch unsere Jury für den Marketingpreis der Lebensmittel Praxis im Rahmen der Verleihung des FleischStar 2010: Dort nahm Zollfrank den Preis mit Vertretern von HIT entgegen.

Zollfrank: „Nicht vergessen wollen wir unsere Aktivitäten im Bereich Food Service. Hier sind wir gerade dabei, uns in Deutschland interessante Partner zu suchen." Auch hier werde der asiatische Trend im Rahmen von Einzelkomponenten Verwendung finden. Weiter gibt es aber auch die Möglichkeit, die selbst produzierten Sortimente, wie Suppen, Saucen, Beilagen usw. zu vertreiben. Überhaupt steht der deutsche Markt mit seinen „vielfältigen Möglichkeiten" im Blickpunkt.

Weisenhorn ist ein Tochterunternehmen der Migros Gruppe und gehört zur Bina (Bischofszell Nahrungsmittel), einer Produktions-Gesellschaft der Migros. „Gleichzeitig sind wir für die Bina die Plattform für das Europa-Geschäft im Bereich Chilled Food", sagt Zollfrank.

//// www.whfood.at

Wiesbauer: Frische Ideen für die Wursttheke

10 Prozent plus – und dies trotz des wirtschaftlich schwierigen Umfelds. So sieht die Umsatzbilanz von Wiesbauer Wurstspezialitäten aus. Von allein kam der Erfolg natürlich nicht: „Es ist uns sehr gut gelungen, das Markengeschäft mit zahlreichen Neuheiten, wie zum Beispiel unserer – von einer Expertenjury zum 'Produkt Champion 2009' gewählten – 'Wiener Prater Stelze' oder unserer 'Feinen Eierschwammerl Extra' weiter auszubauen", heißt es aus dem Wiener Unternehmen. Aber auch die Produkt-Klassiker haben sich im Vorjahr gut entwickelt.

Zunehmend wichtig sei, den Konsumenten mit Produktneuheiten, attraktiven Verpackungsideen und sonstigen Marketingaktivitäten wie Gewinnspielen immer wieder neue Kaufanreize zu bieten. Laut einer aktuellen GfK-Studie spricht Wiesbauer mit seinen Innovationen fast 40 Prozent neue Käuferschichten erfolgreich an.

Kleiner Auszug aus der Neuheitenparade 2009: Das aus fünf Sorten bestehende SB-Grillsortiment. Auf Grund der riesigen Akzeptanz wird in diesem Jahr noch eine Schippe draufgelegt und zwar in Form der Varianten „Countrygriller" (pikanter Pfeffergeschmack, verpackt im Countrylook, sprich den Farben der US-Flagge) und „Pizzagriller" (Knoblauch, Käse, Pizzagewürze). Wie schon bei den bestehenden Sorten („Käse-", „Ketchup-", „Pepperoni-", „Knoblauch-" und „Bratwurstgriller"), befinden sich bei den beiden Neuheiten in einer 300-g-Packung sieben feurig-würzige Grillwürste.

Neu ist die Produktionsmethode, bei der das geschmacksgebende Element in einem eigens entwickelten Verfahren in die Grillwurst eingearbeitet wird. Diese bleibt schnittfest, platzt bei der Zubereitung nicht auf und läuft daher auch nicht aus. Und weil der Sommer in Deutschland teilweise sehr unberechenbar ist, hat sich Wiesbauer für die Verlängerung der Haltbarkeit in den SB-Regalen des LEH etwas einfallen lassen: Alle Produkte des Grillsortiments sind pasteurisiert und daher im Kühlregal bis zu 60 Tage haltbar.

Und auch Schinkenliebhaber kommen auf ihre Kosten: Ganz neu im Sortiment der Saisonspezialitäten ist der „Spargel Hollandaise Schinken". Hier wird der Premium-Schinken mit grünen Spargelspitzen und einer Sauce Hollandaise kombiniert. Die Neuheit gibt es offen für die Feinkosttheke, in einer Aktions-Verpackung für das SB-Regal und vakuumverpackt (im Kühlregal bis zu 60 Tage haltbar).

//// www.wiesbauer.at
//// www.wiesbauer-exquisit.at

Neue Produkte

Aktuelle Podcasts

Fleisch-Star 2024 Videos

Viel gelesen

Jetzt zur Veranstaltung anmelden

Highlights

Nachhaltigkeit

Handel Management

Personalien

Sortiment

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten